Zachhofalm

1.550 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis März

Winter: Anfang Dezember bis Ende März; reiner Tagesbetrieb - keine Übernachtungen

Sommer: Anfang Juni bis Mitte Oktober

Telefon

+43 6461/200 56

Homepage

https://www.zachhofalm.at

Betreiber/In

Isabella Lainer

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
12 Zimmerbetten 15 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die urige Zachhofalm befindet sich oberhalb von Dienten am Hochkönig auf rund 1.550 m mit wunderschönem Blick auf das Hochkönigmassiv. Die Alm wird von Heidi und Isabella mit unglaublich viel Leidenschaft bewirtschaftet. Wer hier als Wanderer zu Gast ist, oder auch ein paar Tage auf der Alm verbringt, wird nicht nur die Ruhe der Bergnatur genießen, sondern auch die außerordentliche Küche der Alm, die auf den Teller zaubert, was der eigene TEH-Kräutergarten sowie die Bio-Landwirtschaft des eigenen Famillienbauernhofes Dachegg zu bieten hat. Auch Lernen, Denken und Philosophieren funktioniert auf der Zachhofalm Dank des neuen, lichtdurchfluteten Seminarraums besonders gut. 
 

Kürzester Weg zu Alm

Von Bischofshofen oder von Saalfelden kommend, nimmt man die Hochkönig-Bundesstraße nach Dienten. Zwischen dem Ort Dienten und dem Dientener Sattel befindet sich an der Talstation der beiden Sessellifte der Parkplatz der Zachhofalm. Von hier wandert man entweder auf dem Forstweg oder auf dem Wald- und Wiesenweg Nr. 64 zur Alm. 

Gehzeit: 60 - 80 min

Höhenmeter: 320 Hm

Alternative Route: In der Sommersaison fährt an 3 Tagen (MO, DI, DO) in der Woche die Bürglalmbahn ab Dienten. Von der Bergstation in rund 20 min leicht abwärts bis zur Zachhofalm.


Leben auf der Alm 

Isabella und Heidi, die beiden Gastgeberinnen, sind seit 2009 mit Herz und Seele für ihre Alm und ihre Gäste da. Übernommen haben sie die Alm von Mariedl und Nani, die immer schon die guten Seelen der Zachhofalm waren. Sie haben unzählige Almsommer hier verbracht und ihre Geschichten klingen bis heute nach.
Heidi und Isabella wollen das Vermächtnis der beiden Almbäuerinnen weiterführen. Für sie geht es nicht darum, besser zu sein als andere, sondern Tradition und Brauchtum in der Region zu bewahren und ein ehrliches, authentisches Angebot zu schaffen. Die Alm ist praktisch ihr Lebenswerk, wo all ihre Leidenschaft und Begeisterung einfließen. Allein der TEH-Kräutergarten spiegelt wider, wie sehr sich die beiden mit der Alm identifizieren. 

Der neue Seminarraum ist zudem eine große Bereicherung für die Alm. Dazu wurde das ehemalige Stallgebäude liebevoll saniert. Der Lehmputz sorgt für ein optimales Raumklima und die Eichenholzausstattung steht für reinste Harmonie. Kombiniert mit der Ruhe am Berg, blühenden Arnikawiesen und dem Duft nach frischem Heu, kann man sich hier besonders gut auf die Seminarinhalte einlassen. Besonders begehrt sind die Kurse rund um Heilpflanzen, Wildkräuter für die Küche und für die eigene Naturkosmetik. 

Auch in der Küche spiegelt sich die Philosophie der Zachhofalm wider: Die Produkte und Gerichte überzeugen durch Qualität und Geschmack und erzeugen Wohlbefinden. Die Lebensmittel waren und sind seit eher Bio und stammen aus dem eigenen Bio-Bauernhof Dachegg. 
 

Gut zu wissen

Auf der Zachhofalm kann im Sommer auch übernachtet werden. Dazu stehen mehrere wunderschöne Zimmer mit Dusche und WC für 2 - 4 Personen zur Verfügung. Für Gruppen oder größere Familien steht ein offener Schlafbereich mit Einzelbetten bereit. Hunde sind auf der Alm willkommen, müssen jedoch an der Leine geführt werden. Bei Übernachtungen mit Hund fällt eine Endreinigungsgebühr an. Bezahlt werden kann auch mit Karte. Wer auf der Alm essen oder auch übernachten möchte, sollte unbedingt einen Tisch bzw. ein Zimmer im Vorfeld reserverein. Im eigenen kleinen Kräuterladen können Tees, Gewürze, Säfte, Salben und vieles mehr erstanden werden. 

Auf der Zachhofalm kann auch geheiratet werden, wodurch für viele ein Traum in Erfüllung geht. Vor der wahrhaft traumhaften Kulisse des Hochkönigs steht das Zachhofalm-Team vom Empfang über die Zeremonie bis hin zur Hochzeitstafel bereit, um den schönsten Tag im Leben vollkommen zu machen. 

Anfahrt

Von Saalfelden nach Maria Alm und Hinterthal und über die Hochkönig-Bundesstraße - B164 - weiter nach Dienten. Hier noch ein Stück weiter Richtung Mühlbach bis zum Parkplatz der Zachhofalm, Talstation Sessellifte. 

Oder von Bischofshofen auf die B 164, Hochkönig-Bundesstraße nach Mühlbach und weiter Richtung Dienten. Kurz nach dem Dientener Sattel links zum Parkplatz Zachhofalm.

In der Sommersaison fährt an 3 Tagen (MO, DI, DO) in der Woche die Bürglalmbahn direkt von Dienten. Nähere Informationen unter: 
www.hochkoenig.at/sommerbahnen

Parkplatz

Parkplatz Zachhofalm

Hütte • Salzburg

Anton Proksch Haus (1.630 m)

Gelegen im Salzburger Land oberhalb von Werfenweng am Südrand des Tennengebirges, ist diese im Sommer wie im Winter geöffnete Hütte gleichermaßen Ausgangspunkt für gemütliche Spaziergänge, ausgedehnte Wanderungen, Gipfel- und Mountainbiketouren sowie für anspruchsvolle Skitouren. Im Winter kommen allerdings auch Alpinskifahrer auf ihre Rechnung, denn zum Skigebiet Bischlinghöhe ist es nur ein Katzensprung. Der nächstgelegene Lift ist nur 200 m vom Haus entfernt. Langläufer wiederum steigen bereits nach 100 m in die Loipe ein.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Im Raurisertal im Nationalpark Hohe Tauern mitten im Talschluss gelegen, ist dieser wunderschöne und extrem kinderfreundliche Stützpunkt einerseits perfektes Basislager für Aktivitäten, die sich über mehrere Tage ziehen, andererseits lohnendes Ziel für Tagesausflügler. Im Sommer lockt die Hütte Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker in die Region, im Winter Rodler, Langläufer und Skitourengeher. Hüttenwirt Hermann Maislinger nennt die Gegend rund um das Schareck (3.122 m), den Hocharn (3.254 m) oder den Hohen Sonnblick (3.106 m) bis weit in den Mai hinein den „Skitouren-Hotspot der Ostalpen“. Auch Eisklettern ist hier in einer der routenreichsten Eisarenen der Ostalpen möglich. Im Winter wird gerne auch ein bis zu 15 Meter hoher Eiskletterturm direkt vor der Hütte gebaut. Außerdem werden geführte Schneeschuhwanderungen angeboten und Schneeschuhe im Haus verliehen. Die Straße, die zum Haus führt, ist im Winter gesperrt und in dieser Zeit nur für Wanderer und Rodler freigegeben. Die Strecke ist sechs Kilometer lang und ein Shuttle-Service bringt die Rodler zurück zur Hütte. Am Ende der Rodelbahn beginnt außerdem eine wunderschöne, stets gut gespurte Loipe.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Hintermais Alm (1.360 m)

Die urige Hintermaisalm (1.360 m) liegt inmitten der bekannten Ski- und Bikeregion Saalbach - Hinterglemm in den Pinzgauer Grasbergen. Auf der Hintermaisalm werden die Gäste mit heimischen Spezialitäten verwöhnt und können auf der gemütlichen Sonnenterrasse unbeschwert ihre Urlaubstage genießen. Die Alm ist für Wintersportler, Mountainbiker, Wanderer, größere Gruppen und Familien mit Kinder ob ihrer einfachen Erreichbarkeit und dem ausgezeichneten Hüttenangebot sehr gut geeignet.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken