Anzeige

Wanderung zum Oberen Soiernhaus von Krün

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:50 h 10,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
910 hm 170 hm 1.616 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Im bayerischen Teil des Naturparks Karwendel befindet sich das Obere Soiernhaus auf 1.616 m Seehöhe. Der kürzeste Zustieg zur Hütte führt vom Ort Krün über die Fischbachalm auf einem gut ausgebauten Weg zum urigen Soiernhaus in den Bayerischen Vorapen, das bereits 1866 erbaut wurde.

💡

Vom Haus hat man einen wunderbaren Blick auf die nur wenige Meter tiefer liegenden, fünf Gehminuten entfernten Soiern-Seen, auf den Soiernkessel und zur Benediktenwand, wie ihn schon König Ludwig II. genoss. Auch sind von hier aus noch einige Zweitausender der Soiern-Gruppe wie die Schöttlkarspitze (2.050 m) oder die Soiernspitze (2.257 m) zu erreichen.

Anfahrt

Von München kommend auf der A95 und B2 über Garmisch-Partenkirchen Richtung Mittenwald fahren. Die Ausfahrt B11 Richtung Kochel a. See/Wallgau/Krün nehmen. Weiter auf der B11 bis Krün und nach der Gemeinde rechts auf den Kirchplatz abbiegen. Auf der Fischbachalmstraße und Soiernstraße und links auf Griesweg.

Alternativ auf der B11 über Kochel am See und Walchensee bis Krün.

Parkplatz

Großer Wanderparkplatz am Grießweg an der Isar (kostenfrei).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Deutschen Bahn von Garmisch bis Klais.Von der Bahnstation Klais mit dem Bus Nummer 9608 bis Krün zur Haltestelle „Post/Cafe Kranzbach“. Zu Fuß auf der  Schöttlkarspitzstraße und der Soiernstraße bis zur Isar.

Bergwelten entdecken