Rund um die Drei Zinnen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:00 h 8,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
408 hm 400 hm 2.454 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
  • Rundtour

Leichte Wanderrunde um das weltberühmte Dreigestirn im Pustertal in Südtirol: Im Sommer, vor allem im August, ist man bei der Wanderung bis zur Drei-Zinnen-Hütte aber sicher nicht alleine. Die Umrundung der bekannten Drei Zinnen geht einfach auf gut markierten Wegen und beschert einmalige Eindrücke der Sextner Bergwelt und ihres Vorzeigestücks.

Wer nicht bloß Stein ablichten mag, bekommt garantiert ein paar originelle Motive vor die Linse. Der Weg zum Paternsattel ist so etwas wie ein alpiner Mode-Laufsteg: poppig-bunt und kitschig, Loden und Lycra, Jung und Alt. Oben am Sattel gibt's dann den großen Drei-Zinnen-Blick, als Zugabe vielleicht sogar ein paar Kletterer.

💡

Günstig zur Auronzohütte: Der SAD-Linienbus 444 verbindet zwischen Mitte Juni und Anfang Oktober Toblach im Hochpustertal und die Auronzohütte. Die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lohnt sich nicht nur für die eigene Brieftasche, sondern auch für den Erhalt dieser einmaligen Bergwelt.

Anfahrt

Von Toblach (Pustertal) oder Cortina d'Ampezzo über Schluderbach zum Misurinasee. Mautstraße zum Rifugio Auronzo.

Parkplatz

Parkplätze (gebührenpflichtig) in Misurina und am Rifugio Auronzo.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Bruneck oder Lienz nach Toblach. Der SAD-Linienbus 444 verbindet zwischen Mitte Juni und Mitte Oktober Toblach im Hochpustertal und die Auronzohütte.

Bergwelten entdecken