Auf das „Böse Weibele“

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:00 h 9,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
590 hm 590 hm 2.521 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Leichte und aussichtsreiche Höhenwanderung für Genießer und Familien in den Gailtaler Alpen in Osttirol. Von der mit dem Auto leicht erreichbaren Hochsteinhütte (2.023 m) geht es sanft ansteigend hinauf zum gar nicht so Bösen Weibele (2.521m). Es eröffnen sich großartige Ausblicke in den weiten Lienzer Talboden sowie nach ganz Ost- und Südtirol.
💡
Diese Wanderung eignet sich in Länge und Schwierigkeit perfekt für Familien mit Kindern. Die Tour empfiehlt sich auch als Nachmittags- oder Abendaktion für Spätentschlossene oder Langschläfer.

Anfahrt

Von Lienz in Richtung Italien nach Leisach fahren bis zur Abzweigung der Pustertaler Höhenstraße. Über die Pustertaler Höhenstraße nach Bannberg fahren. Dort dem Schild in Richtung Hochsteinhütte folgen.

Parkplatz

Parken bei der Hochsteinhütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Bannberg fahren und zu Fuß oder mit dem Taxi bis hinauf zur Hochsteinhütte.
Hochsteinhütte
Die Hochsteinhütte befindet sich oberhalb der Tiroler Ortschaft Lienz und ist eine beliebte Einkehrstätte für Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher und Schifahrer. Durch den Anschluss an das Skigebiet ist die Hochsteinhütte ein ideales Skitourenziel mit Aufstieg über die Skipiste direkt vom Stadtrand oder über den viel begangenen Russenweg. Beliebte Wandertouren führen von der Hütte auf die Gipfel des Rotsteinbergs (2.696 m) oder Böses Weible (2.521 m). Biker schätzen die schönen Strecken auf die Hochsteinhütte, etwa über den Forstweg von Lienz oder über Bannberg (asphaltiert).  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Vom Alten Leben

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,6 km
Aufstieg
221 hm
Abstieg
221 hm

Bergwelten entdecken