Greina Ebene ab Vrin

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 11:00 h 29,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.533 hm 1.533 hm 2.428 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Beeindruckende Wanderung über die eindrucksvolle Hochebene der Greina im schweizerischen Tessin. Die 2-tägige Tour startet in Vrin und führt zur Capanna Motterascio (2.171 m), von wo aus man nach einer Übernachtung wieder den Rückweg antritt. Die Greina Hochebene ist in der Schweiz ein viel frequentiertes Wanderziel. 1986 wurden Pläne für einen Stausee in dieser Hochebene nach landesweiten Protesten zu den Akten gelegt und machten diese Landschaft bekannt.

💡

Der ganzjährig geöffneten Capanna Motterascio wurde 2006 ein moderner Bau aus Holz mit Kupferverkleidung angefügt. So wirkt die Hütte, die im Jahr 1967 erbaut wurde sehr mondän. Die Gäste werden mit täglich frisch zubereiteten Tessiner Spezialitäten und selbstgemachten Süßigkeiten verwöhnt.

Anfahrt

A2 bis Ausfahrt 40, dann Andermatt - Oberalppass - Disentis - Ilanz - Vrin - Puzzatsch. A 13 bis Ausfahrt 18, dann Richtung Disentis bis Ilanz - Vrin - Puzzatsch.

Parkplatz

Kleiner Parkplatz am Ende der Straße hinter Puzzatsch.

Terrihütte
Hütte • Graubünden

Terrihütte (2.170 m)

Die Terrihütte (befindet sich im Val Sumvitg, am Eingang zur Greina-Hochebene (Plaun la Greina), einer wahren Bilderbuchlandschaft und sehr beliebten Wanderregion in der Schweiz. Sie ist eine Berghütte des SAC in den Bündner Alpen im Kanton Graubünden und wird von der Sektion Piz Terri betreut.  Die Hütte in der Adula-Gruppe wurde bereits 1952 in 2.170 m Höhe auf einer Bergkuppe errichtet, 1973 erweitert und seitdem mehrfach umgebaut. Von Vrin aus ist sie über den Pass Diesrut in gut 4:30 h und von Rabius aus in 4 h zu erreichen. Die Hütte bietet einen einmaligen Ausblick zum Tödi und dient als beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Greina-Hochebene.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Capanna Motterascio
Die nach der Alpe di Motterascio benannte Capanna Motterascio (ital. Capanna Michela-Motterascio) der CAS Sektion Ticino liegt oberhalb des Luzzonestausees auf 2.172 m. Die Hütte, die sich im oberen Bleniotal im Kanton Tessin befindet, verfügt über gut 80 Schlafplätze auf mehrere Zimmer aufgeteilt und ist nicht nur ein idealer Ort für erholsame Tage sondern auch ein optimaler Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergtouren. An die 1967 erbaute Hütte wurde 2006 ein moderner Bau aus Holz mit Kupferverkleidung angefügt. Der kürzeste Zustieg zur Capanna Motterascio erfolgt von der Staumauer Luzzone und ist in 2 h zu schaffen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Vorarlberg

Walserwanderung

Dauer
10:05 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
27,2 km
Aufstieg
1.439 hm
Abstieg
1.287 hm

Bergwelten entdecken