Capanna Motterascia

2.172 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Mitte Juni bis Mitte Oktober bewartet. Ebenfalls zu Ostern, im Winter auf Anfrage. Außerhalb der bewarteten Zeit ist die Hütte immer geöffnet.

Mobil

+41 79 270 84 07

Telefon

+41 91 872 16 22

Homepage

http://www.capannamotterascio.ch/index.php

Betreiber/In

Emilio & Ornella Schneidt

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
16 Zimmerbetten 76 Schlafplätze 22 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche

Lage der Hütte

Die nach der Alpe di Motterascio benannte Capanna Motterascio (ital. Capanna Michela-Motterascio) der CAS Sektion Ticino liegt oberhalb des Luzzonestausees auf 2.172 m. Die Hütte, die sich im oberen Bleniotal im Kanton Tessin befindet, verfügt über gut 80 Schlafplätze auf mehrere Zimmer aufgeteilt und ist nicht nur ein idealer Ort für erholsame Tage sondern auch ein optimaler Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergtouren.

An die 1967 erbaute Hütte wurde 2006 ein moderner Bau aus Holz mit Kupferverkleidung angefügt. Der kürzeste Zustieg zur Capanna Motterascio erfolgt von der Staumauer Luzzone und ist in 2 h zu schaffen.

Leben auf der Hütte

Die Hüttenwarte Emilio und Ornella Schneidt bewirtschaften die Hütte von Mitte Juni bis Mitte Oktober sowie in den Osterferien und im Winter auf Anfrage. Emilio und Ornella Schneidt versorgen ihre Gäste täglich mit köstlichen Tessiner Spezialitäten und selbstgemachten Süßigkeiten und Torten, die man bei schönem Wetter vorzüglich auf der Sonnenterrasse verzehren kann.

Gut zu wissen

Die Hütte ist ganzjährig geöffnet, auch in Abwesenheit des Hüttenwartes. Der Winterraum bietet 22 Plätze und es sind Getränke vorhanden. In der Hütte sind keine Hunde erlaubt.

Touren und Hütten in der Umgebung

Piz Terri (3.149 m, 3 h), Pizzo Guida (2.845 m, 2:30 h), Piz Stgir (2.711 m, 2 h), Piz Zamuor (2.734 m, 2:30  h), Piz Canal (2.846 m, 2:30 h), Piz Coroi (2.785 m, 2 h), Piz da Stiarls (2.291 m, 2:30 h), Piz Medel (3.200 m, 5 h), Piz Valdraus (3.090 m, 2:30 h), Piz Gaglianera (3.121 m, 4 h), Piz Vial (3.168 m, 4 h), Piz Greina (3.124 m, 3:30 h)

Übergänge: Scalettahütte (2.200 m, 2:30 h), Terrihütte, Greina-Hochebene (2.170 m, 2 h), Adulahütte SAC (2.012 m, 5 h), Medelserhütte (2.524 m, 6 h), Länta-Hütte (2.090 m, 6 h), Bovarinahütte (1.870 m, 5 h).

Hütte • Graubünden

Terrihütte (2.170 m)

Die Terrihütte (befindet sich im Val Sumvitg, am Eingang zur Greina-Hochebene (Plaun la Greina), einer wahren Bilderbuchlandschaft und sehr beliebten Wanderregion in der Schweiz. Sie ist eine Berghütte des SAC in den Bündner Alpen im Kanton Graubünden und wird von der Sektion Piz Terri betreut.  Die Hütte in der Adula-Gruppe wurde bereits 1952 in 2.170 m Höhe auf einer Bergkuppe errichtet, 1973 erweitert und seitdem mehrfach umgebaut. Von Vrin aus ist sie über den Pass Diesrut in gut 4:30 h und von Rabius aus in 4 h zu erreichen. Die Hütte bietet einen einmaligen Ausblick zum Tödi und dient als beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Greina-Hochebene.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Salbithütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Lindenberg) und liegt oberhalb des Göschenertals in den Urner Alpen. Besonders im Sommer ist die Hütte wegen ihrer Lage als Stützpunkt für feine Granitklettereien sehr beliebt - die Salbitschijen-Grate sind hier besonders hervorzuheben.  Wenn man von der Salbithütte erzählt, gerät man als Bergsportler sofort ins Schwärmen. Für Kletterer und Bergsteiger sind die Grate und Wände um den Salbitschijen ein Magnet. Aber auch für Wanderer bietet die Landschaft um die Hütte Wildromantik pur.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tessin

Capanna Adula (2.012 m)

Die Capanna Adula ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpen Clubs in den Tessiner Alpen. Sie wurde bereits im Jahre 1924 im Val Carassino, östlich des Rheinwaldhornes, auf einer Geländeterrasse über dem Val di Soi, einem östlichen Seitental des Bleniotales auf 2.012 m Höhe errichtet. Ihren Namen verdankt die Hütte dem höchsten Gipfel der Adula-Alpen, dem Rheinwaldhorn, im Tessin Adula genannt. Die Hütte befindet sich auf einer Höhe von 2.012 m und liegt oberhalb von Dangio-Torre im oberen Bleniotal im Kanton Tessin. Zahlreiche Wanderungen und Bergtouren machen diese Hütte zu einem idealen Ausgangspunkt. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken