Rund um den Piz Ela

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 9:00 h 24,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.728 hm 1.703 hm 2.819 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Über Pass d’Ela und Fuorcla da Tschitta – Im Bannkreis der Bergüner Stöcke. Diese ausschweifende Rundtour in Graubünden in der Schweiz um den König des 2005 gegründeten Parc Ela bietet großartigen Abwechslungsreichtum. Das Schlussstück der Tour wird auf einem Eisenbahn-Lehrweg absolviert, vorbei an mehreren spektakulären Viadukten, welche die gegen 1900 aufwendig errichtete Albulalinie zu einem begehrten Exkursionsobjekt machen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Ostschweiz - Bündnerland: 55 Touren zwischen Rheinquellen und Bodensee" von Mark Zahel, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Wanderung rund um den Piz Ela ist als Tagestour sehr anstrengend, mit Übernachtung jedoch entzerrbar.

Übernachtungsmöglichkeit bietet die Elahütte (Chamonas d’Ela, 2.252 m).

Anfahrt

Anfahrt bis Bergün/Bravuogn (1.367 m) im Albulatal.

Parkplatz

Kostenfreier Parkplatz bei der Talstation der Darlux-Sesselbahn, knapp südlich des Ortes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Station der Rhätischen Bahn in Bergün/Bravuogn.

Ela Hütte
Hütte • Graubünden

Ela Hütte (2.252 m)

Die Ela-Hütte(n) oder auch Chamonas d’Ela ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpinen Clubs im Naturparc Ela im Kanton Graubünden. Sie ist ein wahres Kleinod und wird mit viel Einsatz und Herzblut von der Sektion Davos betreut.  Die Hütte liegt auf 2.252 m Höhe, zwischen dem Piz Ela und dem Tinzenhorn, in den Adula-Alpen, im oberen Val Spadlatscha. Genau genommen bestehen die Ela-Hütten aus zwei Hütten: einer alten, im Jahr 1879 gebauten und der 1911 errichteten neuen Hütte. Diese wurde 2008 umfassend renoviert. Die alte Hütte liegt fünf Gehminuten unterhalb der neuen Hütte und ist ideal für Gruppen. Die Zustiege ab Bergün, Savognin oder Tinizong sind anspruchsvoll (T3, T4), etwas leichter dagegen die Zustiege von Filisur oder Alvaneu Bad (T2). Wer den Piz Ela und das Tinhenhorn besteigen möchte, für den ist die Ela-Hütte ein idealer Stützpunkt.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • St. Gallen

Toggenburger Sagenweg

Dauer
8:55 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21 km
Aufstieg
1.598 hm
Abstieg
1.598 hm
Wandern • Graubünden

Lai da Rims

Dauer
8:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21,4 km
Aufstieg
1.568 hm
Abstieg
1.556 hm

Bergwelten entdecken