Hollbrucker Spitze von der Helm-Bergstation/Sexten

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 16,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
531 hm 1.265 hm 2.580 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Dank Seilbahnunterstützung ist die Bergtour auf die Hollbrucker Spitze am Kranichen Kamm von der Sextner Seite - also von Südtirol aus - gut an einem Tag zu schaffen. Wobei die Sillianer Hütte direkt am Übergang nach Osttirol durchaus eine schöne Übernachtungsmöglichkeit darstellt. 

💡

Wer nicht den ganzen langen Abstieg in Kauf nehmen möchte, der kann entweder von der Hollbrucker Spitze zurück zur Bergstation Helm wandern, oder über den Tonrast zur Bergstation der Drei-Zinnen-Bahn, die hinter nach Moos führt, absteigen. 

Anfahrt

Durch das Pustertal nach Innichen und von dort ins Sextental nach Sexten.

Parkplatz

Beim Parkplatz an der Talstation der Helmseilbahn in Sexten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innichen und von dort mit dem Bus weiter nach Sexten.

Sillianer Hütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Sillianer Hütte (2.447 m)

Die Sillianer Hütte (2.447 m) am Karnische Kamm in Osttirol wurde erst 1986 errichtet und ersetzte die baufällig gewordene Hinterberger Hütte. In den Jahren 2018 und 2019 wurde sie nochmals erweitert und erneuert. Neben der Funktion als Stützpunkt für den Südalpen-Weitwanderweg bzw. den Karnischen Höhenweg ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste und Einheimische aus dem Hochpustertal. In der näheren Umgebung führen gut markierte Wege zum Heimkehrerkreut (2.273 m), zum Helmgipfel (2.433 m), zum Hornischeck (2.551 m), zum Hollbrucker Eck (2.573 m) und zum Kriegerfriedhof Hochgränten. Das beliebteste Ziel von Hochgebirgswanderern ist der Karnische Höhenweg. Von hier aus hat man einen prächtigen Ausblick in das Pustertal, in die Hohen Tauern und die Dolomiten. Neben Wanderern schätzen auch Mountainbiker die Region.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Gartenkofel-Weg

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
16,8 km
Aufstieg
391 hm
Abstieg
391 hm

Bergwelten entdecken