Die Qual der Wahl: Winter in Oberstaufen
Tourismusregion

TVB-Oberstaufen

Touren-Tipps • 17. Juni 2016
von Wolfgang Schmid

Wer all die wintersportlichen Möglichkeiten in Oberstaufen entdecken will, der muss lange bleiben – oder ein sportliches Tempo vorlegen. Die Oberallgäuer Gemeinde hält vom Gipfel bis zum Tal nämlich einiges parat, weiß Bergführer und Skilehrer Wolfgang Schmid.

Oberstaufen Oberallgäu
Foto: Oberstaufen Tourismus
Skitourengeher in Oberstaufen am Weg zum Gipfel

Die Schnittstelle im Naturpark

Oberstaufen liegt im wunderschönen Naturpark Nagelfluhkette und ist die Schnittstelle zwischen Alpenvorland und Hochgebirge in Bayern. Für mich ist Oberstaufen einfach einmalig, weil sich eine Vielzahl an Möglichkeiten auf engem Raum bietet. Du kannst vormittags auf noch leeren Pisten Skifahren, am Nachmittag eine Schneeschuhtour gehen und am Abend in die Flutlichtloipe oder zum Nachtrodeln – wenn die Kondition passt.

Wir sind hier im Oberallgäu mit dem idealen Wintersport-Platz gesegnet – und das von Weihnachten bis Ende März. Der Ort selbst liegt auf 800 Metern und für den höchsten Punkt geht es gleich noch mal satte 1000 Meter nach oben: Die Spitze des Hochgrats liegt auf 1.834 Metern und bietet einen sensationellen Rundumblick auf Zugspitze und Säntis – und auf unzählige Vorarlberger, Tiroler und Schweizer Berge.

Oberstaufen Hochgrat
Foto: Oberstaufen Tourismus
Schneeschuhwanderer am Hochgrat in Oberstaufen

Der heilige Berg

Als Skilehrer und Bergführer liebe ich den Hochgrat und seine rassigen Tiefschneeabfahrten. Kein Wunder, dass der Hochgrat unser „heiliger Berg“ ist. Eine meiner Lieblingsrouten ist die Hochgebirgsrundtour von der Bergstation. Sie ist recht anspruchsvoll, aber in Begleitung eines Bergführers kann ich sie jedem wirklich nur empfehlen.

Als Ski- und Snowboardschule schätzen wir besonders, dass wir wirklich für Jeden – vom Anfänger bis zum Experten – das richtige Terrain haben. Wer gut auf dem Ski steht, kann die steilen Hochgrat-Hänge angehen oder im Hündle-Talkirchdorf perfekt Skifahren. Die Imbergbahn ist das größte Skigebiet in Oberstaufen und am gemütlichsten geht es im Kinderparadies in Sinswang zu.

Loipen, Routen und der heilige Berg

Was wir noch an Wintersportmöglichkeiten haben? Da wären über 100 Kilometer an feinen Langlaufloipen für klassisch Laufende und Skater. Sie durchziehen die wunderschöne Landschaft und top gepflegt ist das Netz auch. Mit unseren ausdauernden Gästen gehen wir zum Beispiel vorzugsweise auf die Loipe vom Alp- zum Waldsee.

Schneeschuhwanderungen führen wir hingegen meist im Gebiet um den Imberg. Insgesamt gibt es rund um Oberstaufen 60 geräumte und befestigte Winterwanderwege und ein Schneeschuh-Netz mit Touren im Flachen, im Mittel- und Hochgebirge. Rodelstrecken gibt es ebenfalls und wir hängen oft an unsere Touren eine Rodelpartie an. Oder eine gemütliche Einkehr. Oder beides.

Und Lust auf was ganz anderes hat, sollte zum Eislaufen oder Eisstockschießen auf die Eisfläche im Kurpark – oder ins Erlebnisbad Aquaria zum Schwimmen, Rutschen, Hüpfen oder Saunieren.

Langlaufen • Bayern

Weißachtal Loipe

Dauer
1:10 h
Anspruch
anspruchsvoll
Länge
8,1 km
Aufstieg
79 hm
Abstieg
79 hm
Langlaufen • Bayern

Kalzhofer Loipe

Dauer
0:15 h
Anspruch
leicht
Länge
2,2 km
Aufstieg
30 hm
Abstieg
30 hm

Bergwelten entdecken