16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Albert-Appel-Haus von Grundlsee

Wanderung zum Albert-Appel-Haus von Grundlsee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
10 km
Aufstieg
971 hm
Abstieg
110 hm
Max. Höhe
1.663 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Das Albert-Appel-Haus befindet sich auf 1.663 m Höhe mitten im Toten Gebirge in der Steiermark. Von wo auch immer man zusteigt, man wird immer rund 4 Stunden unterwegs sein. Von Grundlsee führt der Weg über den Almbergweg zum Schutzhaus. 

Wegbeschreibung
Beim Gasthaus Post am See zweigt der Wanderweg von der Bundesstraße links ab. Der Steig trägt die Nummer 235 und führt gleich relativ steil durch den Wald aufwärts.  Auf 971 m, bei der Kesselbrunnquelle, trifft man auf einen Forstweg, dem man kurz ein Stück weit folgt, bis er sich verzweigt. Hier nimmt man den rechten Weg und folgt diesem relativ flach weiter bis auf 1.126 m. Hier beginnt das Naturschutzgebiet Totes Gebirge. 

Der Almbergweg führt nun rechts des Gaiswinkelkars weiter aufwärts. Man unterquert die Materialseilbahn des Albert-Appel-Hauses und wandert bald darauf flach weiter über das karstige Plateau.

Nun folgt der schönste Teil der Wanderung: Durch die mit Fichten, Lärchen, Latschen und einer Vielzahl an bunten Blumen bewachsenen Hochebene geht es bis zu den Hütten im Henarwald und weiter bis zum Albert-Appel-Haus.

💡

Das Albert-Appel-Haus liegt nicht nur an der Via Alpina - Violetter Weg -, sondern dient auch auf dem BergeSeenTrail als Übernachtungsstützpunkt.

Anfahrt

Über die Salzkammergut Bundesstraße von Bad Aussee nach Grundlsee.

Parkplatz

Mehrere ausgewiesene Parkplatze am Seeufer entlang der Grundlseebundesstraße.

Bergwelten entdecken