15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Henaralmhütte

1.660 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis November

Von Mai bis Anfang November auf markierten Wegen erreichbar. Wegen der exponierten Lage ist die Hütte im Winter geschlossen!

Buchung auf Anfrage

Mobil

+43 664 830 4370

Telefon

+43 650 520 2921

Homepage

https://henaralmhuette.naturfreunde.at

Betreiber/In

Peko Baxant

Räumlichkeiten

Matratzenlager
13 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Im Toten Gebirge nahe der Landesgrenze zwischen der Steiermark und Oberösterreich und nordöstlich von Altaussee befindet sich diese unbewirtschaftete Selbstversorgerhütte. Wegen der exponierten Lage im Hochtal im Henarwald, zu dem noch Almen wie die Wildenseealm oder die Brunnwiesenalm gehörten, ist dieser Stützpunkt in den Wintermonaten geschlossen.

Zwischen Mai und Anfang November ist er Anlaufstelle für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und fallweise für Mountainbiker. Die Hütte liegt nahe der Schnittpunkte vieler Wanderwege wie etwa der Via Alpina und ist Ausgangspunkt für reizvolle Hüttentouren wie beispielsweise auf die Pühringer- oder die Loserhütte und für Gipfelbesteigungen wie auf den Backenstein (1.772 m) oder den Rinnerkogel (2.012 m).

Nur rund 30 Minuten Gehzeit entfernt liegt auf 1.691 m der malerische kleine Henarsee.

Kürzester Weg zur Hütte

Der Begriff „kurz“ ist in diesem Fall relativ. Es gibt drei Zustiege, die jeweils bis zu vier Stunden Gehzeit in Anspruch nehmen und auch wegen der Wegbeschaffenheit kein Kinderspiel sind. Man marschiert entweder von Altaussee (719 m), von Grundlsee (732 m) oder vom Offensee (655 m) aus. Eine vierte und ebenfalls an die vier Stunden dauernde Möglichkeit ist vom Parkplatz Loserstraße in 1.600 m aus.

Gehzeit: 3:30 – 4 h

Höhenmeter: bis zu 864 m

Alternative Routen: vom Almsee (6 h)

Leben auf der Hütte

Eine Oase für Ruhesuchende inmitten unberührter Natur. Nach Absprache mit dem Hüttenwirten können Gruppen die Hütte auch exklusiv für sich buchen. Und wer weder allzu viel Proviant auf die Hütten schleppen noch selbst kochen möchte, kann sich im nur zehn Gehminuten entfernten Albert-Appel-Haus verwöhnen lassen.

Gut zu wissen

Geschirr, Kochgelegenheit, Wasserzuleitung und Decken sind vorhanden. Für Strom sorgt eine Fotovoltaikanlage. Es gibt ein Plumpsklo, die Solar-Dusche mit Warmwasser befindet sich im Außenbereich. Kaum Handyempfang, Übernachtungen mit Hunden nur nach vorheriger Absprache mit dem Hüttenwirten. Nur Barzahlung möglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Albert-Appel-Haus in 1.638 m, das in 10 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Wildenseehütte (1.525 m, 30 min); Rinnerhütte (1.474 m, 1:30 h); Pühringerhütte (1.637 m, 4 h); Loserhütte (1.498 m, 4 h); Ebenseer Hochkogelhaus (1.558 m, 6 h); Ischler Hütte (1.368 m, 8 h).

Gipfelbesteigungen von der Henaralmhütte aus: Redender Stein (1.900 m, 1 h); Woising (2.064 m, 2 h); Backenstein (1.772 m, 2 h); Rinnerkogel (2.012 m, 2:30 h).

Anfahrt

Anfahrt: Über Grundlsee oder Altaussee oder Ebensee ( Offensee )

Bergwelten entdecken