17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Premiumweg P1 Hoher Meißner

Premiumweg P1 Hoher Meißner

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:30 h
Länge
13,7 km
Aufstieg
540 hm
Abstieg
540 hm
Max. Höhe
749 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Die Premiumwege im Geno-Naturpark Frau-Holle-Land in Hessen führen über pfadige, naturbelassene Wege und bieten daher ein besonderes Wandererlebnis. Der Weg P1 führt zu den schönsten Plätzen des Hohen Meißners, dem König der Berge Nordhessens. Dabei besucht man märchenhaften Orte im Frau-Holle-Land.

Vom Berggasthof Hoher Meißner wandert man hinunter zu den Basaltblöcken der Seesteine. Man wandert auf dem Waldgedankenpfad, klettert durch die Seesteine und geht über Teile des Knappenpfades, der dem historischen Bergbau gewidmet ist. Man erreicht den Parkplatz Schwalbenthal und genießt einen schönen Ausblick ins Werratal mit dem Eschweger Becken.

Nun geht es hinauf auf die Kalbe, von der man bei schönem Wetter bis in den Harz blicken kann. Man blickt hinunter zum Kalbesee und geht weiter zum Frau-Holle-Teich. Über den Eulenstieg wandert man wieder hinauf auf das Plateau. Durch den Wald geht man zur Viehhaushütte und weiter zur Kitzkammer. Hier sieht man fünf- bis sechseckigen Säulenbasalt. Es geht steil bergab und wieder hinauf zur Hausener Hute. Hier genießt man einen tollen Blick nach Westen und erreicht die beiden Gasthäuser am Hohen Meißner und den Parkplatz.

💡

Ein weiterer Startpunkt der Wanderung ist der Parkplatz Schwalbenthal an der Kreuzung von L3241 und L3242.

Anfahrt

Mit dem Zug nach Eschwege oder Kassel-Wilhelmshöhe. Bus-Linie 290 bis Hoher Meißner Berggasthof, oder Anruf Sammel Taxi Lnie 229.1.

Parkplatz

Wanderparkplatz am Berggasthof Hoher Meißner.

Öffentliche Verkehrsmittel

Auf der Autobahn A7 bis zur Ausfahrt Kassel Ost. Weiter auf der B7 nach Walburg und über Velmeden zum Berggasthof Hohe rMeißner.

Bergwelten entdecken