Wanderung zum Mitterkar-Biwak von Untertilliach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:20 h 5,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
743 hm – – – – 1.973 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Hüttenzustieg

Das Mitterkar-Biwak auf 1.973 m ist eine Notunterkunft am Karnischen Kamm in Osttirol. Talort für die Wanderung zum Biwak ist Untertilliach, eine kleiner Ort im Tiroler Gailtal, der zur Initiative „Bergsteigerdörfer“ des Alpenvereins zählt. 

💡

Das Mitterkar-Biwak liegt auf dem Karnischen Höhenweg und ist eine wichtige Notunterkunft auf der Etappe Hochweißsteinhaus - Porzehütte

Anfahrt

Entweder von Osten von Kötschach-Mauthen oder von Westen über Sillian, Kartitsch und Obertilliach nach Untertilliach im Lesachtal. 

Parkplatz

Parkmöglichkeit im Ortsteil Aue.

Das Mitterkarbiwak
Das Kärntner Gailtal und das benachbarte Lesachtal am Fuß des Karnischen Kamms locken vor allem im Sommer zahlreiche Wanderer und Mountainbiker zu ausgedehnten Touren durch die Region. Die kleine Schutzhütte aus Holz liegt auf dem Weg zum Mitterkarjoch im Grenzgebiet zu Italien und bietet einen fabelhaften Ausblick auf die umliegenden Berge. Im Winter nutzen sie Skitourengeher als Wetterunterstand oder Übernachtungsmöglichkeit. Auf Grund des steilen Geländes im Umfeld ist das Biwak nur für erfahrene Wanderer und Kletterer zu empfehlen. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Kärnten

Obere Tschintenmutalm

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,5 km
Aufstieg
680 hm
Abstieg
80 hm
Wandern • Tirol

Spitzköfele

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
3,4 km
Aufstieg
790 hm
Abstieg
40 hm

Bergwelten entdecken