Wiener Höhenweg, Etappe 1: Von Iselberg zur Winklerner Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 5,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
720 hm 20 hm 1.925 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die erste Etappe des Wiener Höhenweges in der Schobergruppe beginnt am Iselberg in Osttirol und führt hinauf zur Winklernerhütte, dem ersten Übernachtungsstützpunkt. 

💡

Die Tour kann man als gemütliche Eingehtour für die folgenden Etappen ansehen. Man sollte es am ersten Tag nicht übertreiben. 

Anfahrt

Von Norden über den Felbertauern nach Lienz und weiter über die B107 nach Winklern bis zur Passhöhe am Iselberg. 

Parkplatz

Am Iselberg befindet sich ein kleiner Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Lienz. Weiter mit dem Bus in Richtung Winklern. Haltestelle „Winklern im Mölltal, Defreggerhof". 

Winklerner Hütte
Die Winklerner Hütte oberhalb des Ortsgebietes von Winklern an der Landesgrenze zwischen Kärnten und Tirol liegt auf einer Anhöhe, von der man den Straßkopf ausgezeichnet sehen kann. Dieser ist in eineinhalb Stunden zu erreichen und ist vor allem im Winter bei Tourengehern beliebt. Er gilt als lawinensicher. Im Sommer ist die Winklerner Hütte durch ihre ruhige Lage im Nationalpark Hohe Tauern perfekt zum Entspannen und bietet sich für Tagestouren an, einerlei, ob man ins Mölltal oder nach Osttirol wandern möchte. Mountainbiker fühlen sich wohl, auch Kletterer kommen auf ihre Rechnung. Die Küche ist bodenständig und gut.
  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Schleinitz

Dauer
2:38 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
20 hm

Bergwelten entdecken