Mallorca GR221 - Etappe 8: Von Sóller nach Tossal Verds

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 17,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.290 hm 800 hm 897 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
November bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Die achte Etappe des GR 221 Mallorca, die Route der Trockensteinmauern, führt aus dem lebhaften Tal mit den Olivenhainen und Orangenplantagen hinauf in die einsame Bergwelt am Fuß des Puig Major, des höchsten Bergs Mallorcas. Grandiose Aussichten entschädigen für einen anstrengenden Aufstieg zum Coll de l'Ofre, bei dem innerhalb von nur 4 km ganze 700 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Markierung: Dieser Abschnitt ist gut markiert. Im letzten Abschnitt gibt es eine seilgesicherte Kletterstelle, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert, aber umgangen werden kann.

💡

Einkehrmöglichkeiten nur in den Cafés, Bars und Restaurants am Start in Sóller und eine (unregelmäßig geöffnete) Bar in Biniaraix.

Im Refugi unbedingt rechtzeitig reservieren, weit und breit gibt es keine anderen Unterkünfte.

Wer gegen Ende eines anstrengenden Wandertages die Kletterstelle scheut oder sich 150 Höhenmeter ersparen will, folgt am Rastplatz Font des Noguer der anderen GR221-Route. Sie ist zwar 2,5 km länger, führt aber ebener und ungefährlicher neben dem Canal de Embassament zum Coll des Coloms und von dort zum Refugi.

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie L210 von Palma, Bushaltestelle Sóller Cetre; El Tren de Sóller („der rote Blitz“) von Palma und Bunyola; Tranvía de Sóller („Orangenexpress“) von Port de Sóller.

Wandern • Piemont

Rundtour im Valle Maira

Dauer
7:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
15,8 km
Aufstieg
1.368 hm
Abstieg
1.368 hm
Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
20,6 km
Aufstieg
808 hm
Abstieg
808 hm

Bergwelten entdecken