Schöntalspitze - Praxmarer Höhenweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:30 h 15,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.565 hm 1.565 hm 3.002 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Vom Weiler Praxmar im Bergsteigerdorf Sellraintal in Tirol kann man eine wunderschöne Höhenrundtour inkl. der Besteigung der äußerst aussichtsreichen Schöntalspitze mit 3.002 m unternehmen. Die Szenerie wird dabei vom mächtigen Lüsener Fernerkogel dominiert, später - wenn man an Höhe gewinnt - schweift der Blick weiter über die Stubaier Alpen bis hin zum Seeblaskogel, dem Bruchkogel und dem Schrankogel und auf der anderen Seite zum Zischgeles. Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Tour, die allerdings aufgrund ihrer Länge und den zu bewältigenden Höhenmetern einiges an Kondition voraussetzt. Der Gipfelanstieg zur Schöntalspitze birgt einige leichte Kletterstellen im 1. Grad und ist zum Teil seilversichert. Das Westfalenhaus auf 2.272 m bietet eine Rast- und auch Unterküftsmöglichkeit, falls man die Tour auf zwei Tage aufteilen möchte. 

💡

Man kann die Tour auch gut auf zwei Tage aufteilen, indem man am Westfalenhaus nächtigt. Damit. sparrt man sich am Folgetag rund 2:30 h Gehzeit und ist auch an die Höhe schon ein wenig besser angepasst. 

Anfahrt

Autobahn A12 bis Ausfahrt Ziel-Ost, weiter durch Kematen ins Sellraintal bis Gries im Sellrain. Hier links in Richtung Praxmar abzweigen. Der Straße weiter folgen. Achtung auf einem Teilstück der Straße befinden sich manchmal Kühe und Pferde. An der Kreuzung rechts weiter nach Praxmar. 

Parkplatz

Parkplatz in Praxmar, EUR 4.- pro Tag. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck. Weiter mit dem Bus ins Sellraintal. Die An- und Abreise mit der Linie 4166 ist für Nächtigungsgäste kostenlos.

Westfalenhaus
Hütte • Tirol

Westfalenhaus (2.273 m)

Das Tiroler Westfalenhaus (2.273 m) liegt in den Stubaier Alpen, oberhalb des Sellrain- und des Lüsenstales. Die Hütte ist ein beliebter Stützpunkt für Besteigungen umliegender Dreitausender, wie etwa des Lüsener Fernerkogels oder der Lüsener Spitze. Sie ist auch Etappenziel von Mehrtageswanderungen durch diese Region der Österreichischen Zentralalpen. Die relativ leichten Zustiege aus dem Lüsenstal von Praxmar und Lüsens sind auch für Familien zu schaffen. Im Spätwinter und im zeitigen Frühjahr ist das Westfalenhaus Ziel vieler Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Deshalb ist das Haus auch ab Februar geöffnet.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Kramerspitz 

Dauer
7:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
15,8 km
Aufstieg
1.370 hm
Abstieg
1.370 hm

Bergwelten entdecken