Anzeige

Obernberger Tribulaun – der kleinste von den Dreien

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 14 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.400 hm 1.400 hm 2.840 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Wie der Name Tribulaun schon vermuten lässt, gibt es in den Stubaier Alpen drei verschiedene „Tribulaune“ nebeneinander: Gschnitzer, Pflerscher und Obernberger Tribulaun. Der Obernberger Tribulaun ist mit 2.780 m der kleinste und am leichtesten zu besteigende des Dreigestirns. Er ragt am Ende des Obernbergertals in der Tiroler Ferienregion Wipptal empor und befindet sich inmitten eines Landschaftsschutzgebietes. Bis auf eine kurze schwierige Passage mit Seilsicherung ist der Aufstieg mit keinen sonderlichen Schwierigkeiten verbunden. Die aussichtsreiche Tour ist sehr abwechslungsreich und bietet alles, von der Seenlandschaft bis zum Steinplattenplateau.

💡

Im Gasthaus „Obernberger See“ kann man auf der großen Sonnenterrasse den herrlichen Seeblick bei einer Stärkung genießen.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, von dort über die Brennerbundesstraße nach Gries am Brenner fahren und nach Westen bis an das Talende des Obernbergtals fahren.

Parkplatz

Gebührenpflichtig

Bergwelten entdecken