16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vorderer Schmied

Vorderer Schmied

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
7:30 h
Länge
15,8 km
Aufstieg
1.232 hm
Abstieg
1.232 hm
Max. Höhe
3.115 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Der Vordere Schmied ist der Hüttengipfel der Weißkugelhütte. Von der Hütte kann man das auf dem etwas niedrigeren Adlerkopf befindliche Kreuz herab leuchten sehen. Am Vordere Schmied blickt der Wanderer in eine wunderschöne Landschaft um den Langtauferer Ferner und hinauf zur beeindruckenden Weißkugel.

Aufstieg
Vom Parkplatz in Melag gehen wir zwischen den Häusern hindurch und spazieren bald auf einem breiten Wanderweg über schöne Wiesen in Richtung Melager Alm. Wir durchschreiten ein Gatter und kommen zu einer Versammlung von Steinmännchen direkt am Bach. Wir folgen dem breiten Weg am Bach aufwärts bis zu einer Brücke, an der der Weg zur Alm nach rechts abzweigt. Hier gehen wir geradeaus auf dem nun schmaler werdenden Hüttenanstieg. Dieser zieht bald nach links ziemlich steil die Wiesenhänge bergauf. Während des Anstiegs wird dabei die Aussicht von Meter zu Meter schöner. Nach einigen Serpentinen kommen wir an einen schönen Aussichtspunkt, an dem uns der Blick zur gegenüber aufragenden Weißkugel begeistert. Nach einer kurzen Rast wandern wir nun deutlich flacher hoch über dem Tal weiter in Richtung Weißkugelhütte, die wir bald erreichen.

Für den Aufstieg zum Vorderen Schmied folgen wir dem hinter der Hütte stehenden Wegweiser kurz nach links und biegen an einem weiteren Wegweiser nach rechts („Adlersteig Schmied“) ab. Dieser schlängelt sich in zahlreichen Kehren durch felsdurchsetztes Grasgelände bergauf. Nach einem kleinen Flachstück und einem weiteren steileren Abschnitt erreichen wir eine aussichtsreiche Graskuppe. Der Weg führt nun rechts vom Grat zu einer Rinne und über ein kurzes versichertes Stück hoch zum Grat. Wir steigen über den Grat weiter aufwärts, bleiben aber anschließend meistens rechts vom Grat. Bald gelangen wir zur großen Gipfelfläche, die wir oberhalb des Kreuzes am Adlerkopf erreichen. Hier leiten uns Steigspuren und Markierungen nach links zum höchsten Punkt des Vorderen Schmied.

Abstieg
Der Abstieg zieht vom Adlerkopf kurz nach links und fällt dann steil ab. Wir kommen an grobes Blockwerk, durch das wir ziemlich mühsam nach Osten hinüber kraxeln. Der Weg knickt anschließend nach rechts ab und führt ziemlich steil über eine felsdurchsetzte Wiesenflanke bergab zum quer verlaufenden Richterweg. Auf diesem wandern wir nach rechts in wenigen Minuten zurück zur Weißkugelhütte. Für den weiteren Abstieg bietet sich neben dem normalen Hüttenanstieg noch der Gletscherlehrpfad an. Dieser bringt uns unter einer Moräne bis nahe an den Gletscher heran. Immer wieder informieren uns die aufgestellten Informationstafeln. Im Talboden wandern wir durch den Zirben- und Lärchenwald zur Talstation der Materialseilbahn der Weißkugelhütte. Relativ flach spazieren wir talauswärts bis zur Melager Alm. Hier biegen wir nach rechts ab und überqueren den Bach. Wir treffen nun wieder auf den normalen Hüttenanstieg und wandern auf diesem bis nach Melag.

💡

Die Tour ist für einen Tag ziemlich lange. Wer es etwas gemütlicher möchte, der gönnt sich zwei Tage und übernachtet auf der gemütlichen Weißkugelhütte. Dann ist der Vordere Schmied ein idealer Dreitausender für Einsteiger.

Anfahrt

Zum Reschenpass und in Graun Abzweig ins Langtauferer Tal bis zum Straßenende in Melag.

Parkplatz

Parkplatz am Ende der Straße in Melag.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Reschenpass über Graun ins Langtauferer Tal nach Melag.

Bergwelten entdecken