Wanderung zum Augsburger Biwak von Flirsch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 6:00 h 9,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.030 hm 570 hm 2.608 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Hüttenzustieg
Wandern • Graubünden

Piz Mitgel

Anspruch
T4
Länge
7,9 km
Dauer
6:00 h

Das Augsburger Biwak oder auch Roland-Ritter-Biwak genannt steht am Augsburger Höhenweg auf 2.608 m in den Lechtaler Alpen. Es dient als reine Notunterkunft für Wanderer am Höhenweg. Steigt man von Flirsch am Arlberg an, richtete man sich nach der Beschilderung „Augsburger Höhenweg“ und sollte die Biwakschachtel in rund 6-7 h erreichen. 

💡

Der Augsburger Höhenweg ist durchaus eine alpine Herausforderung, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt. Für Hunde ist der Weg ungeeignet. Es empfiehlt sich zudem, genug Wasser mit zu nehmen, denn das Augsburger Biwak verfügt weder über Wasser noch über Strom. 

Anfahrt

Auf der A12 bzw. auf der S16 bis Flirsch am Arlberg.

Parkplatz

Parkplatz im Dorfzentrum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Innsbruck oder Bregenz nach Landeck-Zams. Umsteigen in den Bus 4242 bis Flirsch-Dorfplatz.

Ansbacher Hütte
Die Ansbacher Hütte (2.376 m) in den Lechtaler Alpen in Tirol liegt auf dem Südosthang der Samspitze im Gemeindegebiet Flirsch und direkt an der Grenze zu Pettneu am Arlberg. Der Stützpunkt, der einen fantastischen Ausblick auf das Stanzer Tal und die Verwallgruppe bietet, ist bei Wanderern, Bergsteigern und Kletterer überaus beliebt und wird dank des Winterraumes auch von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern genützt. Die Hütte liegt am Lechtaler Höhenweg, am Augsburger Höhenweg, am Europäischen Fernwanderweg E4-Alpin und am Adlerweg. Nicht alle Gipfel können im Vorbeigehen bestiegen werden – während auf die Samspitze und die Feuerspitze markierte und eher einfache Steige führen, geht es beispielsweise auf die Freispitze und die Vorderseespitze weglos und mit Klettereien bis zur Schwierigkeitsstufe 2 lt. UIAA.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Augsburger Biwak
Die Biwakschachtel (2.608 m) ist stets geöffnet und dient Bergsteigern und Kletterern als Wetterschutz im Zuge hochalpiner Touren in den Tiroler Lechtaler Alpen, vor allem auf dem Augsburger Höhenweg. Das einfache Lager bietet keine Möglichkeit zum Kochen. Es handelt sich um eine einfache Notunterkunft bei schlechtem Wetter.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Tirol

Großer Krottenkopf

Dauer
4:30 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
7,8 km
Aufstieg
1.677 hm
Abstieg
54 hm

Bergwelten entdecken