17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Scheibe - Ostgrat

Scheibe - Ostgrat

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
L leicht
Dauer
4:30 h
Länge
5,2 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Max. Höhe
1.602 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
    Anzeige

    Auf einen einsamen Aussichtspunkt im Nahbereich des Ötschers führt diese Bergtour mit leichten Kletterstellen. Über eine steile, grasige Flanke gelangt man zum kurzen felsigen Gipfelgrat auf 1.602 m – der ist dem Rauhen Kamm am Ötscher ähnlich, jedoch viel kürzer. Diese Tour in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ist Sommer wie Winter ein lohnendes Erlebnis.

    Route: 900 Hm, 2:40 h
    Vom Forsthaus ganz kurz am markierten Wanderweg Richtung Herrenalm/Dürrenstein. Bei einer Doppelbuche beginnt rechts ein Jagdsteig, diesem folgt man in nordwestlicher Richtung durch Hochwald zum Punkt 1122. Weiter fast weglos hinauf zum Ostrücken „Am Fleck“. Über diesen Rücken und eine steile Grasflanke (Schrofen) zum Nordostgrat der Scheibe.

    Die letzten 100 Hm am felsigen Grat erfordern leichte Kletterei (max. 1+). Man bleibt fast immer am Grat, nur einmal muss man bei einem Steilaufschwung 50 m nach links ausweichen.

    Abstieg: 900 Hm, 1:50 h
    Vom schönen Gipfelplateau der Scheibe (1.602 m) auf Steigspuren nach Südwesten bis zur Einsenkung vor dem Scheiblingstein. Hier links in einer der beiden Rinnen steil abwärts und weglos über die Südostflanke zum markierten Wanderweg. Man kann auch den Scheiblingstein (1.622 m) noch überschreiten und dann links ins Schöntal absteigen.

    💡

    Man kann den Scheiblingstein auch noch überschreiten und dann links ins Schöntal absteigen.

    Anfahrt

    Von Gaming bzw. Lunz am See (B25) Richtung Ötscher nach Maierhöfen. Hier gerade weiter Richtung Mariazell, vorbei an der kleinen Siedlung Langau (undeutlich angeschrieben), bis zu einem Forsthaus bei der Einmündung des Taglesbaches, 4 km von Maierhöfen.

    Parkplatz

    Forsthaus bei der Einmündung des Taglesbaches.

    Bergwelten entdecken