Präau Hochalm

1.808 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Ende Juni bis Mitte September.

Mobil

+43 699 100 276 36

Telefon

+43 6433 200 59

Homepage

http://www.praeau-gut.at/hochalm/bewirtschaftete-hochalm/

Betreiber/In

Familie Rieser

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
4 Zimmerbetten 15 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die hoch über Dorfgastein, auf einer Seehöhe von 1.808 m liegende Präau-Hochalm, ist eine wunderschöne, 150 Jahre alte Alm auf der man den Alltag leicht vergisst. Lässt man sich in der Sonne vor der urigen Alm nieder, dann hat man einen herrlichen Blick in die Ankogelgruppe und in den Nationalpark Hohen Tauern. Die Alm liegt direkt am Salzburger Almenweg und bietet ein reiches Betätigungsfeld für Wanderer und Mountainbiker. Für die Kinder gibt es auf der Alm einen kleinen Spielplatz und natürlich viele Tiere.

Für den kürzeste Zustieg fährt man Richtung Strohlehenalm und weiter bis zur Forstschranke, von hier geht es über einen Forstweg in zwei Stunden auf die Präau Hochalm.

Leben auf der Alm

Die Präau-Hochalm ist von Ende Juni bis Mitte September bewirtschaftet. Die Alm bietet ca. 15 Lagerplätze, zwei Aussteiger-Kammerl und eine Flitterwochensuite für Verliebte. Sie verfügt sogar über ein Bad mit Dusche. Für die Gäste steht eine gemütliche Stube und ein schöner Gastgarten zur wohlverdienten Pause bereit. Bei den Übernachtungsgästen wird das Leben ohne Strom und das Hüttenleben bei Kerzenschein einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Gut zu wissen

Kein Hüttenschlafsack erforderlich, denn die Bettwäsche ist im Preis inbegriffen. Ebenso im Übernachtungspreis inkludiert sind das Abendessen mit regionalen Schmankerln und das Alm-Frühstück.

Auf der Alm gibt es einen kleinen Laden, in dem man die Erzeugnisse auch erwerben kann.

Touren in der Umgebung

Bernkogel (2.325 m, 3 – 4 h), Kramkogel (4 – 5 h), Tagkopf (2.085 m, 1 h), Katzinger (2.155 m, 1 h)

Übergänge: Kögerlalm (1.360 m, 4 h), Biberalm (1.735 m, 3 h), Schmaranz Hütte („Wiedner Alm“, 1.768 m, 3:30 h), Naturfreundehaus Schlossalm (7 h), Strohlehenalm (1.104 m, 2 h)

Anfahrt

Über die A10 Tauern-Autobahn nach Bischofshofen und über St. Johann im Pongau nach Dorfgastein. Dort weiter Richtung Unterberg, vor Unterberg Richtung Strohlehenalm und weiter bis zur Forstschranke.

Parkplatz

Bei der Forstschranke

Hütte • Salzburg

Glettnalm (1.760 m)

Die Glettnalm steht auf 1.760 m in den Radstädter Tauern im Gemeindegebiet des Bergsteigerdorfes Hüttschlag im Großarltal in Salzburg. Die Alm am Fuße des Klingspitz wurde 2014 komplett neu errichtet und bietet nun sogar Übernachtungsmöglichkeiten.  Die Alm ist bei Wanderern und Mountainbikern beliebt, kann man doch für den Anstieg zwischen Forstweg und Wanderweg wählen. Oben angekommen, wird man mit köstlichen selbstgemachten Almprodukten erwartet. Zudem bietet sich eine Besteigung des 2.433 m hohen Klingspitz oder des 2.204 m hohen Kreuzeck an.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Kreealm-Bichlhütte auf 1.570 m steht am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern in den Radstädter Tauern in Salzburg. Sie ist die höhere gelegene der beiden Kreealmen, die beide zum Bergsteigerdorf Hüttschlag gehören.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Salzburger Hütte (1.879 m)

Das ehemalige ÖTK Schutzhaus Salzburgerhütte befindet sich knapp unter der Station „Langwiedboden“ der Kapruner Gletscherbahnen am Salzburger Boden. Noch lange bevor das Kitzsteinhorn mit Liften touristisch erschlossen wurde, erbaute der ÖTK das Haus im jahre 1878. Am Weg zum Kitzsteinhorn war sie ein beliebter Stützpunkt um den anstrengenden Gipfelanstieg auf 2 Tage zu verlängern.  Nach mehr als 100 Jahren im Vereins-Besitz wurde die Hütte 2013 von der Familie Klawunn übernommen und wird seither als Wanderhütte geführt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken