15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Weitschartenkopf

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:45 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
589 hm
Abstieg
589 hm
Max. Höhe
1.979 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Neue Traunsteiner Hütte (1.560 m) in den Berchtesgadener Alpen in Bayern ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Reiteralpe zu erkunden. Sie bietet sich für Zwei- und Mehrtagestouren geradezu an.

Die beiden Gipfel des Weitschartenkopfes (1.979 m) und des Großen Bruder (1.864 m) sind von der Hütte aus schnell und leicht erreichbare Ziele. Sie bieten einen hervorragenden Weitblick in die umliegenden Gebirge und gleichzeitig einen wunderschönen Überblick über die riesige Hochfläche der Reiteralpe.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Berchtesgadener Land und Steinernes Meer“, erschienen im Kompass Verlag.

Fast ein Muss für jeden Hüttenbesucher ist eine Tour auf das Große Häuslhorn (2.284 m), mit Aufstieg über die Roßgasse und inkl. leichter Kletterei.

Anfahrt

Aufstieg zur Neuen Traunsteiner Hütte (1.560 m) von Ramsau (Wachterlsteig), Hintersee (Böslsteig), Reit (Alpasteig) oder Oberjettenberg (Schrecksteig). Übernachtung in der Neuen Traunsteiner Hütte.

Parkplatz

Ramsau, Hintersee, Reit oder Oberjettenberg

Öffentliche Verkehrsmittel

Kein Busverkehr zur Neuen Traunsteiner Hütte, aber Busse fahren zu den jeweiligen Aufstiegspunkten Ramsau, Hintersee, Reit oder Oberjettenberg.

Bergwelten entdecken