16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Sonntagshorn im Chiemgau

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
8:00 h
Länge
17,1 km
Aufstieg
1.476 hm
Abstieg
1.476 hm
Max. Höhe
1.961 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Auf das Sonntagshorn in Oberbayern, mit 1.961 m Höhe der höchste Berg der Chiemgauer Alpen, direkt auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich gelegen, führen verschiedene Wanderrouten.

Vom Steinpass aus lässt sich eine abwechslungsreiche, aber auch sehr lange Rundwanderung mit dem Sonntagshorn als Kulminationspunkt unternehmen, die in ihren verschiedenen Etappen ganz unterschiedliche Landschaftseindrücke vermittelt.

Diese Wanderung im Berchtesgardener Land ist für ausdauernde und trittsichere Berggeher geeignet.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Chiemgauer Alpen“, erschienen im Kompass Verlag.

Nach der Tour kann man sich im Vita Alpina in Ruhpolding ausgiebig entspannen.

Anfahrt

Über die B 305 und B 21 nach Steinpass/Melleck, zum Gasthof Motzenwirt.

Parkplatz

Beim Gasthaus Motzenwirt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Melleck fahren.

Bergwelten entdecken