16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Adlerweg - Etappe 7: Jausenstation Waldhäusl - Erfurter Hütte

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
8:00 h
Länge
17,9 km
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
640 hm
Max. Höhe
2.192 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Schöne Etappe, gespickt mit landschaftlicher Vielfalt des Rofangebirges mit den sanften Wiesenhängen im Süden und an der Nordseite mit mächtigen Felsformationen und Steilwänden. Nach dem Durrahof wandert man entlang des E4-Fernwanderweges bis zum Labegg-Graben. Anschließend führt die Route über das Schauertal zum idyllischen Zireiner See. Dieser Bergsee, in dem sich die Rofanspitze kopfstehend spiegelt, ist unglaubliche 200 Meter tief und eiskalt. Bei guten Bedingungen wandert man über den Schafsteig bis knapp unter die Rofanspitze, weiter bis zur Erfurter Hütte neben der Bergstation der Rofanseilbahn. Hier genießt man die Bergwelt Tirols von der Vogelperspektive.
 

💡

Wie im Adlerflug fühlt man sich, wenn man am Gschöllkopf mit dem Skyglider abhebt und mit einer Geschwindigkeit von 85 km/h auf 800 Meter Länge einen Höhenunterschied von 200 Metern überwindet. Der AIRROFAN-Skyglider befindet sich wenig unterhalb der Bergstation der Rofanseilbahn.

Anfahrt

A-12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Achensee und nach Achenkirch. Kurz nach der Ortschaft rechts nach Steinberg abbiegen.

Parkplatz

Genügend gebührenpflichtiger Parkplatz vor dem Gasthof Waldhäusl in Steinberg am Rofan

Öffentliche Verkehrsmittel

Gute Busverbindungen mit dem Regionsbus/Achensee

Bergwelten entdecken