Jakobsweg Graubünden - Etappe 9: Von Davos Dorf nach Langwies

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:00 h 13,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
802 hm 990 hm 2.352 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Eine weitere wunderbare Wanderetappe in den Plessur Alpen im Kanton Graubünden in der Schweiz: Gemeinsam mit den Eichhörnchen pilgert man ausgehend von Davos Dorf über den Jakobsweg Graubünden hinauf zur Schatzalp auf rund 1.900 m.

Mit Blick auf das Jakobshorn wandert man weiter über den Strelapass. Es folgt ein felsiger Abstieg talauswärts, danach folgt man der Route 43 über Weideland bis zur Walsersiedlung Dörfji und weiter zum Etappenziel, dem heimeligen Bündner Bergdorf Langwies.

💡

Das Berghotel Schatzalp liegt oberhalb von Davos auf rund 1.900 m. Inmitten des grössten Hotelparks der Schweiz, 470.000 m² , bietet es Erholung, Ruhe und Genuss auf höchsten Niveau. In nur 4 min direkt aus dem Zentrum von Davos erreicht man diese prunkvolle Hotelanlage mit der Schatzalp-Bahn.

Anfahrt

Von Norden
Von Zürich auf A3 und A13 bis zur Ausfahrt 14 Landquart Richtung Davos. Weiter auf der Route 28 bis Dorfstrasse in Davos. 

Von Süden
Auf der A13 bis zur Ausfahrt 22 Thusis-Süd in Richtung St. Moritz, Davos. Der Albula, Pro Mulegn, Pro Quarta, Haupt Strasse und Talstrasse bis Dorfstrasse in Davos folgen. 

Das urige Berghaus Heimeli
Hütte • Graubünden

Berghaus Heimeli (1.831 m)

Das alte Holzhaus aus dem 18. Jahrhundert liegt im Sapüner Tal, oberhalb von Langwies bei Arosa. Das Berggasthaus bietet eine Mischung aus rustikalem Komfort und urigem Bergcharme fernab vom Massentourismus. Sapün ist seit dem 13. Jahrhundert als Walser-Siedlung bezeugt. Im abgelegenen Dörfli ist man von vollkommener Ruhe umgeben. Im 17. Jahrhundert zählte Sapün bis zu 250 Einwohner, heute leben nur noch vier Familien ganzjährig dort. Ansonsten sind die von der Sonne schwarzgebrannten Holzhäuser und Ställe meist zu Ferienwohnungen umgebaut. Einige davon sind bis zu fünfhundert Jahre alt, wie Sprüche und Jahreszahlen an den Hauseingängen verraten. Wer sich zu Fuß von Langwies auf den Weg zum Berggasthaus Heimeli macht, passiert zuerst ein waldiges, wildes Tobel und einen Wasserfall bevor sich das Tal weitet und das Dörfchen Sapün erreicht ist. Von hier sieht man schon den Strelapass, die Verbindung nach Davos. Eine halbe Stunde ist noch zu wandern, bis man die Fahne des Berggasthauses im Wind flattern sieht. Will man einkehren und essen, sollte man vorher reserviert haben, denn die Plätze sind Wochen im Voraus ausgebucht. Die unberührte Landschaft des Sapüner Tals lädt zum Wandern oder Biken ein, im Winter kann man ab dem Berggasthaus einige schöne Schitouren mit rassigen Abfahrten genießen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Graubünden

Pradaschier

Dauer
4:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,8 km
Aufstieg
692 hm
Abstieg
692 hm
Wandern • Vorarlberg

Rundwanderung Laguz

Dauer
3:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,7 km
Aufstieg
741 hm
Abstieg
1.077 hm
Wandern • Graubünden

Heidebüel

Dauer
4:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,7 km
Aufstieg
813 hm
Abstieg
813 hm

Bergwelten entdecken