Jakobsweg Graubünden - Etappe 4: Von Scuol nach Guarda

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:02 h 14,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
727 hm 355 hm 1.671 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Schöne Pilgeretappe in der Bergwelt der Silvretta Gruppe im Kanton Graubünden in der Schweiz: Etappe 4 des Jakobswegs Graubünden führt ausgehend von Scuol über Ftan und Ardez in das Schellen-Ursli-Dorf Guarda.

Auf der Wanderung kommt man vorbei an der Jakobsquelle "Funtauna da San Giacun" in Bos-cha und lässt die Ruine einer Herberge aus dem 9. Jahrhundert hinter sich, bevor man im schönen Ort Ardez ankommt, wo sich ein Dorfrundgang auf alle Fälle lohnt.  

💡

Die beiden Dörfer Guarda und Ardez laden zu einer ausgiebigen Besichtigung ein. Zahlreiche Gassen mit sgraffitoverzierten Engadiner Häusern und Dorfplätze mit Brunnen wollen entdeckt werden.

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf der H27 bis Scuol

Von Osten
Via Landeck (AUT) in Richtung St. Moritz auf der H27 bis Scuol

Von Süden
Via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf der H27 bis Scuol

Scuol liegt direkt an der Engadiner Strasse H27, 20 Minuten Fahrtzeit ab dem Vereinatunnel - Südportal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin stündlich bis Scuol-Tarasp 

Mit dem PostAuto ab Martina, Sent, Ftan oder Tarasp stündlich bis zum Bahnhof Scuol-Tarasp

Bergwelten entdecken