Wanderung zur Konkordiahütte vom Jungfraujoch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 4:00 h 8,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
110 hm 730 hm 3.468 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Hüttenaufstieg vom Jungfraufirn zur Konkordiahütte (2.850 m) ist gewiss der spannendste Hüttenzustieg der Alpen. Direkt westlich liegt der Konkordiaplatz, an dem sich der Grüneggfirn, der Jungfraufirn und der Grosse Aletschfirn zum Grossen Aletschgletscher vereinigen. Die Wanderer bewegen sich ausschließlich auf dem Gletscher, steigen über 700 Höhenmeter ab und müssen am Ende viele Höhenmeter über eine Stahltreppe zur Hütte hinauf zurückgewinnen. Eine schöne Abenteuertour in den Berner Alpen im Kanton Wallis. 

💡

Die nähere Umgebung der Konkordiahütte (2.850 m) bietet zahlreiche interessante Gipfel wie das Grünegghorn (3.860 m), das Gross Grünhorn (4.044 m), das Aletschhorn (4.139 m) und die berühmte Jungfrau (4.158 m).

Anfahrt

Von Interlaken kommend auf der Grenchenstrasse nach Lauterbrunnen.

Parkplatz

Parkplatz in Lauterbrunn am Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Berner Oberland-Bahn ab Bahnhof Interlaken-Ost nach Lauterbrunnen oder Grindelwald. Umsteigen auf die Wengernalpbahn und auf die Kleine Scheidegg fahren. Von dort mit der Jungfraubahn direkt aufs Jungfraujoch.

Konkordiahütte
Hütte • Wallis

Konkordiahütte (2.850 m)

Die Konkordiahütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC und liegt zentral über dem Konkordiaplatz, dem Ursprung des Aletschgletschers. Sie bietet Platz für 155 Gäste und einen atemberaubenden Blick über die Gletscherwelt der Berner Alpen. Die bereits 1877 erbaute Hütte liegt derzeit mehr als 100 Höhenmeter höher als zu ihrer Errichtung - der Gletscherrückgang ist dramatisch. Dementsprechend wird die Hütte auch über eine Stahlleiter mit über 400 Stufen erreicht.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken