Tourentipp

Skitour: Auf die Kräuterin in der Steiermark

Touren-Tipps • 23. Februar 2017

Auf die Krone der Ybbstaler Alpen: Die leichte Skitour führt durch eine ruhige Ecke der Steiermark hinauf auf die höchste Erhebung des Gebirgsstocks Kräuterin, den Hochstadl (1.919 m). Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Winterwald
Foto: Christina Schwann
Winterwald

Die halbe Miete bei dieser Tour ist bereits die Anreise, denn der Ausgangspunkt liegt auf der Rückseite des Hochschwabs und dorthin führt keine Autobahn und keine Schnellstraße. Es gilt über die B24 anzufahren. Wer von Osten aus anreist, fährt bis Gußwerk, wer aus dem Westen kommt, fährt nach Palfau. Beide Strecken treffen in Greith aufeinander: Hier zweigt eine kleine Straße ab, der man bis nach Fangbrücke folgt. Hier wird geparkt.

Zunächst folgt man über ein längeres Stück einer Forststraße, welche zur Nappenbachklause und weiter zur nicht bewirtschafteten Kräuterinhütte (1.394 m) führt. Eine gute Karte zahlt sich hier aus, denn obwohl der Wanderweg markiert ist, braucht es schon etwas Spürsinn, wenn es die erste Spur anzulegen gilt. Von der Kräuterinhütte folgt man dem Wanderweg durch immer lichter werdendes Gelände. Steigungen und flache Ebenen wechseln sich ab. Der Gipfel des Hochstadls (1.919 m) ist schon von Weitem zu sehen und kann bei klarer Sicht nicht verpasst werden. Der Ausblick auf die umliegende Berglandschaft ist wunderschön – die Zivilisation scheint hier unendlich weit weg.

Die Abfahrt erfolgt entlang des Aufstiegs, wobei ein kurzer Gegenanstieg auf den Graskogel (1.660 m) lohnend ist. Dessen Nordosthang erschließt nämlich eine besonders feine Abfahrt. An der Nappenbachklause trifft man wieder auf den Aufstiegsweg. Alles in allem ist die Tour ein lohnender Klassiker inmitten der wunderschönen Landschaft der Ybbstaler Alpen.


Die Tour im Detail

Skitour: Kräuterin

Die Tour hat Csaba Szépfalusi für uns angelegt.


Mehr zum Thema

Schneeverwehungen
Durch einen ruhigen Winkel von Salzburg: Lange, schwere Skitour für konditionsstarke Wintersportler auf den Fritzerkogel (2.363 m) im Tennengebirge. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Skitour: Lampsenspitze in Tirol
Sellrain, Praxmar, Lampsenspitze (2.875 m): Im Zentrum des Skitourengehens ist dank vieler Begehungen und beinahe pistenartiger Zustände immer eine Tour möglich – auch bei wenig Schnee. Wir haben die Details zur beliebtesten Tour in Tirol.
Winterpanorama: Sicherheit am Berg
Bergwelten-Profi Peter Plattner erklärt, was es alles braucht, um am Berg sicher unterwegs zu sein.

Bergwelten entdecken