Wanderung zur Chamanna dal Linard von Lavin

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 4,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
890 hm – – – – 2.326 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Hüttenzustieg zur Chamanna dal Linard, die auf 2.327 m Höhe in Glims, nordwestlich von Glims liegt, beginnt in Lavin oder am Bahnhof von Saglianis im Unterengadin. Die mittelschwierige Wanderung bietet einen phantastischen Ausblick auf den Piz Linard, dem höchsten Gipfel der Silvretta und ist auch für Tagesausflügler ein lohnendes Ziel.

Gemütlicher Waldweg bis Plan dal Bügl, anschliessend guter Hüttensteig: 2,5 h ab Lavin oder ab Bahnhof Sagliains.

💡

Die Engadiner Spezialitäten wie Nusstorte, Salsiz, Speck oder Käse sollte man bei einem Besucher der Chamanna dal Linard verkostet haben.

Anfahrt

Über Autoverlad Vereina bis Bahnhof Sagliains oder über den Flüelapass nach Susch und Lavin. Der Flüelapass ist im Winter gesperrt. Anreise aus Deutschland und Österreich über Landeck Richtung St. Moritz bis nach Lavin. Aus dem Oberengadin Richtung Scuol bis nach Lavin.

Parkplatz

Parkieren in Lavin

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der SBB bis Landquart, dann umsteigen und weiter über Klosters, Vereinatunnel nach Lavin. Fahrplanfelder 880, 900, 910 und 960.

Chamanna dal Linard
Hütte • Graubünden

Chamanna dal Linard (2.327 m)

Die Chamanna da Linard ist eine kleine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Engiadina Bassa in Zernez) und liegt im Schweizer Teil der Silvretta. Sie sitzt am Fuße des Piz Linard (3.411 m), dem höchsten Gipfel der Silvretta und blickt nach Süden über das Unterengadin hinweg.  Die Hütte ist idealer Ausgangspunkt für eine Besteigung des Piz Linard oder als Zwischenstation für eine Durchquerung zwischen dem Prättigau und dem Engadin. Ob Bergsteiger oder Wanderer, die wunderbare Alpenflora und eine prächtige Steinbockherde begeistern jeden. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken