Wanderung zur Roberto-Bignami-Hütte von der Zoiahütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:30 h 5,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
870 hm 480 hm 2.401 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Hüttenaufstieg vom Campo-Moro-See auf die Bignamihütte ist landschaftlich besonders schön. Das Schutzhaus (ital. Rifugio Roberto Bignami) liegt an der Schnittstelle zwischen der Alta Via della Val Malenco und einer der schönsten zu den Etappen der Tour des Bernina.
Der Hüttenaufstieg über Chiesa in Val Malenco ist unbeschwerlich und landschaftlich sehr reizvoll.

💡

Von der Hütte kann man über den selben Weg wieder ins Tal absteigen, oder über die Alpe di Gembrè (2.213 m) dem linken Ufer des Gerastausee bis zur Staumauer entlangwandern. Von der Bigniamihütte erreicht man den Ausgangspunkt an der Zoiahütte nach 2:30 Stunden.

Anfahrt

Von Sondrio (SO) über die Strada Provinciale 15 (SP 15) in die Valmalenco bis nach Torre di Santa Maria und weiter bis nach Chiesa in Valmalenco. Von Chiesa nach Lanzada und von dort bis zum Campo-Moro-See

Parkplatz

Parkplatz an der Zoiahütte

Rifugio Roberto Bignami
Die Bignami-Hütte (ital. Rifugio Roberto Bignami) ist eine der historischen Berghütten der Val Malenco. Die Hütte befindet sich am Knotenpunkt der Alta Via della Val Malenco und liegt auf einer der schönsten Etappen der Tour des Bernina. Der Hüttenaufstieg über Chiesa in Val Malenco ist unbeschwerlich und landschaftlich besonders schön. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Zoia
Die Zoiahütte liegt auf 2.021 m im Herzen der Berninagruppe auf einer kleinen Anhöhe, von der man einen unheimlich schönen Blick auf die Bergwelt der Valmalenco genießen kann. Die im Jahr 1929 errichtete Hütte wurde 2007 grundsaniert und bietet, ohne den Charakter eines alpinen Schutzhauses zu verlieren, zeitgemäße Standards und eine vorzügliche Gastronomie.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken