Wanderung zur Hollandiahütte von Blatten

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 9:00 h 14,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.780 hm 88 hm 3.234 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Ein besonders erlebnisreicher Aufstieg zur Hollandiahütte auf 3.234 m Höhe, in der Lötschenlücke am Grossen Aletschfirn, einer herrlichen Bergwelt im Unesco-Weltnaturerbe. Hier befindet man sich im Herzen der Eiswelt der Berner Alpen.

💡

Die Tour verspricht ein einmaliges Gletscher- und Bergerlebnis.

Anfahrt

Von Goppenstein aus fährt man ins Lötschental, vorbei an den Dörfern Ferden, Kippel, Wiler bis nach Blatten, bei der alten Post.

Alternativ von Norden oder Osten über den Grimselpass bzw. Rhonegletscher (Andermatt) nach Gampel und weiter wie oben.

Parkplatz

Parkplatz bei der alten Post in Blatten (gebührenpflichtig) parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Gampel/Steg bzw. Goppenstein fährt das Postauto stündlich nach Blatten zur Haltestelle Blatten - Post.

Hollandiahütte
Hütte • Wallis

Hollandiahütte (3.234 m)

Die hochalpin gelegene Hollandiahütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs in den Berner Alpen im Kanton Wallis. Sie wird betreut von der Sektion Bern.  Die Hütte liegt auf 3.235 m Höhe, in der Lötschenlücke am Grossen Aletschfirn, einer herrlichen Bergwelt im Unesco-Weltnaturerbe. Man kann die Hütte im Sommer entweder vom Jungfraujoch (über Konkordiaplatz, 6 h), von Fafleralp im Lötschental über den Langgletscher (6 h) oder von der Anen- bzw. Konkordiahütte (jeweils 4 h) erreichen. Im Winter erfolgt der Zustieg vom Jungfraujoch (über Konkordiaplatz 3 - 4 h, über das Louwitor 3:30 - 4:30 h) oder von Blatten (7-8 h) aus. Da man im Gletschergebiet unterwegs ist, darf die entsprechende alpine Ausrüstung nicht fehlen.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Appenzell Innerrhoden

Hundstein

Dauer
8:00 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
8,3 km
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.300 hm

Bergwelten entdecken