16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Fiderepasshütte von Riezlern im Kleinwalsertal

Wanderung zur Fiderepasshütte von Riezlern im Kleinwalsertal

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:50 h
Länge
8,9 km
Aufstieg
1.170 hm
Abstieg
176 hm
Max. Höhe
2.026 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Der Anstieg zur Fiderepasshütte (2.067 m) von Riezlern im Kleinwalsertal in Vorarlberg bietet mehrere Variationen. Die grenzüberschreitende Wanderung in den Allgäuer Alpen kann sowohl mit Seilbahnunterstützung verkürzt als auch durch die eine oder andere Gipfelbesteigung verlängert werden. 

Wegbeschreibung
Ausgangspunkt für die Tour ist die Talstation der Kanzelwandbahn in Riezlern im Kleinwalsertal. Rechts der Seilbahnstation beginnt die Fahrstraße, die hinauf zur Bergstation der Kanzelwand führt. Dieser ein Stück folgen bis unterhalb des kleinen Schleppliftes und am Wegweiser die Fahrstraße links verlassen. Kurz eben über die Wiese und beim nächsten Wegweiser rechts in Richtung Riezler Alpe weiter wandern.

Durch den Wald geht es nun relativ zügig bergan bis zur Riezler Alpe auf 1.526 m. Hier hat man die Wahl: entweder man folgt dem Wegverlauf, der östlich der Gehrenspitze vorbei führt, oder aber man baut den ersten Gipfel ein und  nimmt den Steig über die Gehrenspitze (1.887 m), der im Anschluss direkt zur Kanzelwand-Bergstation führt. Beim Riezler Alpsee biegt man in diesem Fall links zum Gundsattel ab. 

Vom Gundsattel - dem Grenzübergang nach Deutschland - folgt man ein Stück dem Blumen- und Erlebnispfad abwärts (nicht zum Fellhorn), bevor man rechts in Richtung Roßgundalpe abbiegt. Unterhalb der Kanzelwand und der Walser Hammerspizte führt der Krummbacher Höhenweg durch das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Alternativ kann man auch von der Kanzelwandbahn-Bergstation direkt über die Kanzelwand (2.058 m) gehen und über die Falkhalde abwärts wieder auf den Krumbacher Höhenweg gelangen. 

An der Kühgundalpe trifft man auf den Weg, der aus dem Warmatsgundtal herauf führt. Hier hält man sich rechts entlang des Warmatsgrundbaches bis hinauf zum Fiderepass und zur Fiderepasshütte auf 2.067 m. 

 

💡

Die Tour lässt sich um fast zwei Stunden verkürzen, wenn man mit der Kanzelwandbahn bis zur Bergstation fährt. Die Betriebszeiten und Preise finden Sie auf der Website der grenzüberschreitenden Bergbahnen Kleinwalsertal-Obertdorf

Anfahrt

Auf der B19 bis Oberstdorf, auf der B201 ins Kleinwalsertal bis Riezlern. 

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz in Riezlern

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Sonthofen mit der Bahn nach Oberstdorf und von dort mit dem Bus ins Kleinwalsertal (Linie 1: Hauptlinie Oberstdorf-Baad). Details zu den Fahrplänen finden Sie auf der Seite des Walserbusses.

Bergwelten entdecken

d