Alpwege über dem Baltschiedertal: Von Eggen über Eril und Honalpa

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:15 h 16 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
990 hm 1.010 hm 1.983 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Impressionen von einer überkommenen Bergbauernkultur in den Berner Alpen: Vom Bergdorf Eggen, das auf 1.000 Metern selbst schon eine prächtige Lage über dem Rhonetal innehat, bietet sich eine Rundwanderung auf abwechslungsreichen Wegen an. Den Beginn macht die mustergültig angelegte Gorperi-Suone, die früher zur Bewässerung existenziell war. Sie leitet hinein ins Baltschiedertal, wo die Abgeschiedenheit sofort greifbar wird, obwohl wir noch nicht einmal sehr weit in diesen Gebirgswinkel vordringen.

Zwischen Matten und Lärchenwäldern offenbart sich eine rechte Idylle. Kaum möchte man sich von diesem Fleck trennen, doch wird es auch am Abstiegsweg via Chastler nicht langweilig. Wir durchstreifen noch mehrere Maiensäße sowie das typisch lichte Gehölz am Sonnenhang.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Höhenwege im Wallis: 40 großartige Panoramatouren für 1 bis 2 Tage“ von Mark Zahel, erschienen im Bergverlag Rother. 

Die Restaurants in Eggen bieten sich zur Einkehr an. 

In früheren Zeiten waren die Bewohner des Wallis gezwungen, jeden erdenklichen Grund und Boden für landwirtschaftliche Erträge zu nutzen. Das trieb sie nicht selten auch in steilstes Gelände, wie die Alpsiedlungen Eril (Erl laut Karte) und Honalpa am Sonnenhang über dem Baltschiedertal eindrucksvoll beweisen. Dort kleben die Hütten wie Schwalbennester.

Anfangs ist es kaum vorstellbar, dass man an den extremen Steilhängen in Kürze den Zickzackkurs hinauf nach Eril vollzieht. Es ist zwar anstrengend, aber dank des tadellosen Pfades keine Hexerei.

Das Panorama auf der Honalpa lässt sich ganz besonders genießen. Aus der Ferne grüßen Mischabel und Weisshorn mit ihren schneeweißen Spitzen, während über dem Baltschiedertal das Wiwannihorn und natürlich das Bietschhorn nachhaltige Eindrücke hinterlassen.

Anfahrt

Eggen, 1.049 m, Weiler über dem Rhonetal bei Visp. Anfahrt über die Bergstraße am Eggerberg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postautolinie vom Bahnhof Visp nach Eggen bzw. bis zum Endpunkt Finnen.

Bergwelten entdecken