Maximiliansweg von der Hochrieshütte zur Sonnenalm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:37 h 15,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
900 hm 1.010 hm 1.544 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Bayern

Steinplatte

Anspruch
T2
Länge
16 km
Dauer
5:00 h

Durch das Priental in den Chiemgauer Alpen: Diese Etappe macht auf den ersten Blick einen recht leichten Eindruck.

Auf der Hochrieshütte kann man noch den grandiosen Blick Richtung Zentralalpen und auf das Rosenheimer Land genießen.

Später haben wir es mit einem sportlichen Gegenanstieg zu tun, wenn wir das Priental durchqueren und an der Burg Hohenaschau vorbeikommen. Insgesamt eine lohnende Wandertour in Bayern am Maximiliansweg von der Hochrieshütte zur Sonnenalm.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Maximiliansweg: Bayerische Alpen – Vom Bodensee zum Königssee“ von Andreas Friedrich, erschienen im Bergverlag Rother
Die Riesenhütte, die Frasdorfer Hütte, verschiedenste Gaststätten in Aschau und mehrere kleinere Almen auf dem Weg zur Sonnenalm eignen sich zur Einkehr.
Im Berggasthaus Sonnenalm und im Liftstüberl kann man übernachten.
Der Ort Aschau ist ein beliebter Ferienort mit vielen Zweitwohnsitzen und Ausgangsbasis für reizvolle Tageswanderungen. Die örtliche Kinoinitiative „Filmriss“ stellt ihre große mobile Leinwand im Sommer gerne zu Open-Air-Kinoveranstaltungen auf.

Anfahrt

Mit dem Auto zur Hochrieshütte (1.568 m) fahren.

Kampenwandhütte
Die Kampenwandhütte ist eine geräumige und behaglich eingerichtete Selbstversorgerhütte in den Chiemgauer Alpen im Landkreis Rosenheim in Bayern. Sie liegt auf einer Kammhöhe unterhalb des Westgipfels der Kampenwand und offenbart einen herrlichen Ausblick auf den Chiemsee. Von der Hütte sind, bei guten Verhältnissen, die Tuxer und Zillertaler Alpen, die Hohen Tauern und das Kaisergebirge zu sehen. Die urige Hütte ist Anlaufstelle für Wanderer, Kletterer, Mountainbiker und Skifahrer. Die Nähe zum Klettergarten der Kampenwand macht sie gerade für Kletterer besonders interessant. Familien mit Kindern profitieren von ihrer Nähe zum Skigebiet der Kampenwand.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Riesenhütte
Hütte • Bayern

Riesenhütte (1.345 m)

Hinweis: Die Riesenhütte muss wegen einer notwendigen Generalsanierung bis mindestens 2019 geschlossen bleiben. Der DAV empfiehlt stattdessen auf der Hochrieshütte zu übernachten. Die urige und äußerst familienfreundliche Riesenhütte (1.345 m) ist eine bewirtschaftete Berghütte auf einem Plateau der Riesenalm ein Stück unterhalb der Hochries. Sie liegt in den Chiemgauer Alpen und gehört zum Gebiet Rosenheim in Oberbayern. Talort der Hütte ist Frasdorf. Im Sommer wird die Hütte vor allem von Bergwanderern und Mountainbikern als Stützpunkt und Einkehr auf ihren Wegen zu den Gipfeln wie Hochries und Spielberg genutzt, während im Winter vor allem Skitourengeher und Schneeschuhwanderer die Hütte anpeilen. Sie liegt außerdem am Weitwanderweg Maximiliansweg und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Kammwanderung zum Spitzstein und für weitreichende Touren durch die bayrische Bergwelt. Aber auch als Tagesausflugsziel für Familien ist die freundliche Hütte bestens geeignet. Die Hütte ist derzeit geschlossen, da großer Investitionsbedarf besteht und Überlegungen hinsichtlich einer Überführung in eine Selbstversorgerhütte angestellt werden. 
Geöffnet
-
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Rudersburg

Dauer
4:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,5 km
Aufstieg
790 hm
Abstieg
790 hm
Wandern • Tirol

Trainsjoch

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,1 km
Aufstieg
865 hm
Abstieg
865 hm

Bergwelten entdecken