16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Soila-Alm von der Laber-Bergstation

Wanderung zur Soila-Alm von der Laber-Bergstation

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:30 h
Länge
2 km
Aufstieg
– – – –
Abstieg
310 hm
Max. Höhe
1.644 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Soila-Alm (1.325 m) liegt in den Ammergauer Alpen auf halben Weg zwischen Oberammergau und Laber. Während von Oberammergau eine gute Bergstraße herauf führt, so beginnt der schnellste Zustieg doch mit einer Auffahrt zur Laber-Bergstation. Absteigen erreicht man die gemütliche Alm in 1.30 Stunden.

Wegbeschreibung
Von der Bergstation der Laber-Bergbahn folgt man dem schmalen Steig bergab in einen kleinen Sattel. Hier zweigt nach links der steil Weg in Richtung Soila-Alm ab. Man gelangt zur Mulde des Soilasees, der inzwischen im Sommer verlandet. Von rechts mündet der Steig vom Ettaler Manndl ein. Man geht geradeaus zu einem Forstweg, auf dem man nach rechts zur nahen Soila-Alm (1.325 m) wandert.

💡

Ein kleiner, aber sehr lohnender Umweg führt auf das Ettaler Manndl (1.633 m). Der Gipfel ist über einen leichten Klettersteig zu erreichen. Vom Gipfelkreuz genießt man einen traumhaften Blick auf das Wettersteingebirge und das Loisachtal.

Anfahrt

Auf der Autobahn A95 von München bis zum Autobahnende bei Eschenlohe. Weiter nach Oberau und hier rechts abbiegen über Ettal nach Oberammergau.

Parkplatz

Talstation der Laber-Bergbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberammergau und zu Fuß zur Talstation.

Bergwelten entdecken

d