Aus dem Astental aufs Sadnighaus und zur Kröllalm und ins Astner Moos

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 10 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
910 hm 910 hm 1.880 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Aus dem Astental aufs Sadnighaus (1.880 m) und zur Kröllalm und ins Astner Moos: Lohnender Hüttenzustieg mit anschließender Almwanderung in der Schobergruppe in Osttirol.
💡
Die Kröllalm serviert frische Buttermilch, duftenden Schafskäse und saftigen Speck – alles aus der eigenen Wirtschaft. Man genießt die Produkte und lauscht dem Glockenläuten der Ziegen und Kühe.

Das Sadnighaus ist eine der wenigen Hütten in Österreich, die auch für Menschen mit Handicap geeignet ist. Eigene Programme werden vom Eigentümer und Betreiber des Sadnighauses, dem Österreichischen Alpenverein, Sektion Großkirchheim-Heiligenblut, angeboten.

Anfahrt

Zufahrt mit dem Auto von Winklern oder Großkirchheim über die Großglockner Bundesstraße B107 bis Mörtschach. Hier zweigt man bergwärts ins Astental ab (Beschilderung Schutzhaus, später Sadnighaus) und fährt über eine ca. 10 km lange, geteerte Bergstraße in die hintere Asten zum Sadnighaus.

Parkplatz

Parkplatz beim Sadnighaus (1.880 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Mörtschach von Spittal/Drau, Lienz und Heiligenblut. Nationalpark-Wanderbus von Heiligenblut (und mit Anschluss aus Winklern) über Mörtschach zum Sadnighaus, Mitte Juni – Mitte September an Sa, Anfang Juli – Anfang September auch Mo-Fr zu Fuß 3:00 h von Mörtschach.
Hütte • Kärnten

Sadnighaus (1.880 m)

Das Sadnighaus inmitten der Kärntner Bergwelt im herrlichen Astental befindet sich auf 1.880 Meter Höhe. Sommer wie Winter ist das Haus auch per Auto und Bike über eine geteerte Straße gut zu erreichen. Beim Sadnighaus öffnet sich ein Alpenparadies, umgeben von der Goldberggruppe mit reizvollen Berggipfeln. Diese Gruppe ist eine Untergruppe der Zentralen Ostalpen und befindet sich in der östlichen Hälfte der Hohen Tauern.  Das Sadnighaus ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen oder Skitouren. Ski-Bergsteiger zieht es in das Astental, da die Süd-Abhänge des Tales fast baumfrei und deshalb sehr schön zu befahren sind. Das Haus bietet aber auch Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt und auf einen Rollstuhl angewiesen sind, Zugang zur Natur. In der hauseigenen Sauna kann man sich nach anstrengenden Touren wunderbar erholen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Almgasthaus Glocknerblick liegt oberhalb von Großkrichheim im Mölltal auf 2.050 m Seehöhe. Die besondere Lage lässt unvergessliche Ausblicke auf Österreichs höchsten Berg, den  Großglockner zu. Zudem gesellen sich Weitblicke in die Schobergruppe mit ihren 56 3.000ern bis hin zu den Lienzer- und Südtiroler Dolomiten. Das Almgasthaus ist auch ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen mit der Familie, gleichermaßen wie für geübte Bergsteiger und Kletterer. Abgerundet wird das Erlebnis am Glocknerblick durch seine ruhige Lage, die für Entspannung und Erholung sorgt, durch die unberührte Natur mit zahlreichen Möglichkeiten zu Wander- und Bergtouren und natürlich durch die feine Kulinarik des Hauses.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken