Venini Galbiga Hütte

1.576 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Mobil

+39 328 3896336

Telefon

+39 034 456671

Homepage

www.rifugiovenini.com

Betreiber/In

Simone Barbetta

Räumlichkeiten

Zimmer
40 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Die Venini-Galbiga-Hütte befindet sich am Monte Galbiga in den Luganer Alpen in einer Höhe von 1.576 m. Das Schutzhaus ist ein beliebtes Ausflugsziel, von dem man auf einfachen Pfaden den Gipfel des Monte Galbiga und den Monte Crocione erreichen kann.
Die Hütte ist beliebter Stützpunkt für Gleitschirmpiloten, die am Monte Galbiga meist sehr gute Flugverhältnisse vorfinden.

Die Venini Hütte, wie die Venini-Galbiga-Hütte auch häufig genannt wird, liegt in der Val d’Intelvi und war vor ihrem Umbau eine Kaserne.

Von der Hütte, die man auch mit Motorfahrzeugen oder mit dem Bike erreichen kann, kann man auf bequemen Wegen zwei schöne Panoramagipfel erwandern, den Monte Crocione und den Monte Galbiga. 
Das Schutzhaus verfügt über 40 Schlafplätze und 60 Sitzplätze in der Gaststube. Auf der schönen Sonnenterrasse, mit Sicht auf den Comosee, können 100 Gäste Platz finden.
Eine Besonderheit ist auch das gastronomische Angebot, das vorwiegend aus regionalen Spezialitäten besteht. In unmittelbarer Nähe der Hütte steht eine Sternwarte, die besucht werden kann.

Von der Hütte und ihrer Umgebung öffnet sich ein herrliches Panorama auf den Comer- und Luganer See, auf die Monte Rosa Gruppe, auf die Berggipfel der Valchiavenna, den Monte Disgrazia in der Valmasino, den Legnone und Legnoncino, die Grigna, die Corni di Canzo, San Primo, den Sasso Gordona und den Monte Generoso.

Anfahrt

Von Chiasso (CH) über die Route 2 über den Grenzübergang nach Italien bis nach Cernobbio. Von dort der Seeuferstraße des Comosees über die Strada Statale 340 (SS 340) bis nach Menaggio und weiter bis nach Bene Lario

Die Garzirola Hütte liegt direkt am SO-Grat des Monte Garzirola, etwas unterhalb des Gipfels und des Buco della Neve in den Luganer Alpen. Das Schutzhaus, in unmittelbarer Grenznähe zur Schweiz war früher ein Stützpunkt der italienischen Zollwache. Die Hütte ist über einen einfachen Hüttenzustieg erreichbar.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Rifugio Chiavenna liegt in einer prächtigen Almlandschaft der Alpe Angeloga mit dem geleichnamigen See am Fuße des Pizzo Stella, Pizzo Groppera und Pizzo Peloso hoch über den Splügental in den Oberhalbsteiner Alpen (Plata Gruppe). Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen oder Überschreitungen. Ein lohnendes Gipfelziel ist der Pizzo Stella (3.163 m).
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Gerli-Porro-Hütte (1.965 m) liegt im Herzen der Westlichen Rätischen Alpen, am Fuße des Monte Disgrazia, im Malencotal (Valmalenco). Die Hütte ist von einer unheimlich schönen Gletscherwelt umrahmt und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren in der Monte-Disgrazia-Gruppe.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken