16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Großes Degenhorn von der Volkzeiner Hütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:30 h
Länge
10,5 km
Aufstieg
1.070 hm
Abstieg
1.070 hm
Max. Höhe
2.946 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Ein weiterer Fast-Dreitausender des Defereggengebirges ist das Degenhorn, um das sich ein relativ dichtes Wegenetz spannt. So kann man diesen Berg von drei verschiedenen Seiten angehen, zum Beispiel von der Volkzeinalm im innersten Winkeltal.

Die vermeintliche Einförmigkeit, mit der das Defereggengebirge mitunter unterschätzt wird, lässt sich hier aufs Feinste entkräften, denn die Tour bietet etliche Szenenwechsel und Überraschungsmomente wie den hoch gelegenen Degenhornsee. Und der weit gereiste Ludwig Purtscheller, Bergpionier des 19. Jahrhunderts, urteilte einst, dass ein Besuch dieser „Hochzinne“ für eine Gesamtübersicht unerlässlich sei ...

💡

Vom Gipfel bietet sich ein grandioser Ausblick auf u.a. Großvenediger, Großglockner, Hochgall und Dolomiten. Als Einkehrmöglichkeit bietet sich die Volkzeiner Hütte am Ausgangspunkt der Tour an.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Osttirol von Mark Zahel.

Anfahrt

Vom Pustertal nach Heinfels und dort in das Villgratental abbiegen (L273). Taleinwärts nach Außervillgraten und im Dorfzentrum rechts abbiegen. Von dort weiter zuerst über Aspahltstrasse, später über eine Schotterstrasse zum Parkplatz bei der Volkzeiner Hütte (ca. 9 km ab Dorfzentrum Außervillgraten).

Parkplatz

Kurz vor der Volkzeiner Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Bahnhof Sillian oder Bushaltestelle Außervillgraten mit Bus oder Bahn von VVT.

Bergwelten entdecken