16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Auf den Kramerplateauweg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:45 h
Länge
7,9 km
Aufstieg
130 hm
Abstieg
130 hm
Max. Höhe
800 m
Anzeige
An der Grenze zum Wettersteingebirge und der Mieminger Ketter befindet sich dieser Panoramaweg in den Ammergauer Alpen am Fuße des Kramer. Die schöne Tour ist zu allen Jahreszeiten außer im Winter zu gehen. Der Wanderweg ist einfach, gut gepflegt und gestaltet sich ohne große Steigungen. Außerdem hat man einige Möglichkeiten den Abstieg zu verkürzen, weil es viele Routen hinunter gibt. 

Viele Besucher achten vor allem auf die rustikalen Lüftlmalereien an den Hausfassaden. Die Malereien vermitteln kleine Details und den versteckte Symbolcharakter der Gemälde einen besonderen Charm. Hier fühlt man sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt, in den alten Ortskern von Garmisch-Partenkirchen in Bayern.
💡
In der „Alten Kirche“ von Garmisch befinden sich Gemälde aus dem 15. Jahrhundert, die lange vor dem bayerischen Barock enstanden sind.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel in Richtung Garmisch, weiter über die Burgstraße, an der Loisachbrücke (große Kreuzung) links in die Alleestraße abbiegen, nach ca. 200 m Parkplatz auf der linken Seite.

Von Mittenwald auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, die Hauptstraße entlang, an der fünften Ampel(Kreuzung) links in die Hindenburgstraße abbiegen, an der nächsten Kreuzung wieder links, an der Bäckerei Müller nach rechts bis zur Alleestraße, Parkplatz auf der rechten Seite.

Von Grainau / Reutte kommend über die B23 nach Garmisch-Partenkirchen. Folge der Straße in Richtung München und biege an der Loisachbrücke rechts in die Allestraße ein. Nach ca. 200 sind links und rechts Parkplätze.

Parkplatz

Parkplatz am Wittelsbacher Park (P1 und P2)

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linien 3 und 5) bis Loisachbrücke

Bergwelten entdecken