16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hohes Brett

Hohes Brett

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
S schwierig
Dauer
3:30 h
Länge
9,6 km
Aufstieg
1.280 hm
Abstieg
1.201 hm
Max. Höhe
2.338 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
Anzeige

Die Skitouren hinauf auf das Hohe Breite, 2.338 m, in den Berchtesgadener Alpen verlangt eine gute Spitzkehrentechnik und Ausdauer. Außerdem muss man gleich zu Beginn der Tour eine drahtseilgesicherte, sehr steile Stelle überwinden. Dafür ist aber die Aussicht vom Hohen Brett in direkter Nachbarschaft zum Hohen Göll wunderschön.

Ausgangspunkt der Tour ist am gebührenpflichtigen Parkplatz in Hinterbrand – hoch über Berchtesgaden. Der Anstieg folgt zunächst der Strecke auf den Hohen Göll. Hierfür geht es hinein ins Alpeltal, wo gleich zu Beginn die Schlüsselstelle wartet. Eine Tragepassage führt steil an einem drahtseilgesicherten Abschnitt („Drahtseilwandl“) über die erste Felsstufe bergan. Nach einem Waldstück geht es durchs freie Gelände und über eine zweite Steilstufe weiter hinauf.

Schnell an Höhe gewinnend erreicht man einen Sattel mit Blick hinüber zum Kehlstein, dann folgen unzählige Spitzkehren für die Bewältigung des Gipfelhangs. Bald geht es über den flacheren Rücken hinauf auf die Gipfelkuppe des Hohen Bretts.

Die Abfahrt erfolgt entlang des Aufstiegs.

💡

Nach der Tour im Grünsteinstüberl einkehren.

Anfahrt

Autobahn A8 München Richtung Salzburg, Ausfahrt „Bad Reichenhall“, weiter auf der B20 über Bad Reichenhall nach Berchtesgaden. Von Berchtesgaden weiter auf der B20 Richtung Königssee. Kurz nach Berchtesgaden links auf die schmale Straße nach Vorder- und Hinterbrand abzweigen.

Parkplatz

Gebührenpflichtigen Parkplatz in Hinterbrand

Bergwelten entdecken