Haute Route - Etappe 6: Von der Cabane des Vignettes nach Zermatt

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S schwierig 9:00 h 27,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.400 hm 2.400 hm 3.798 m

Die sechste Etappe der klassischen Haute Route führt von der Cabane des Vignettes (3.158 m) mit einem kleinen Abstecher nach Italien zum Zielort der Skihochtourenwoche nach Zermatt (1.620 m). 

Bezeichnet man die Haute Route als „Königin der Skitouren“, so ist die letzte folglich die Königsetappe: die Überschreitung drei hoher Gletscherpässe, dem Col de l’Evêque (3.392 m), dem Col du Mont Brulé (3.213 m) und dem Col de Valpelline (3.562 m) verlangt vom müden Tourengeher nochmal die letzten Reserven.

Allein der Ausblick von Zermatt zurück auf das Matterhorn, dem wohl markantesten Gipfel der Walliser Alpen bzw. der gesamten Schweiz, entschädigt für sämtliche Strapazen der Tour.

💡

Wer gut in der Zeit liegt, steigt vor der Abfahrt über den Stockjigletscher noch zum Tête de Valpelline (3.798 m) auf. Die Aussicht vom Gipfel ist beeindruckend: Berühmte 4.000er wie der Dent d’Hérens, Dent Blanche, Weißhorn und Matterhorn sind zum Greifen nah.

Cabane de Vignettes
Die Cabane des Vignettes liegt südlich von Arolla, am Fuße des Pigne d'Arolla auf 3.157 m und in der Nähe des Col de Chermotane im Kanton Wallis. Die im Besitz der CAS Sektion Monte Rosa stehende Hütte ist ein wichtiger Zwischenstopp auf der berühmten Haute Route von Chamonix nach Zermatt. Alle Zustiege zur Cabane führen über Gletscher - Erfahrung im vergletscherten Gelände und die dafür nötige Ausrüstung sind daher unbedingt erforderlich. Um das grandiose Panorama auf der Hütte genießen zu können, darf man zuvor in ca. 3:30 h auf die Hütte wandern.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Wallis

Mittaghorn

Dauer
9:00 h
Anspruch
ZS+ anspruchsvoll
Länge
31,7 km
Aufstieg
2.330 hm
Abstieg
2.330 hm

Bergwelten entdecken