15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Von der Hungerburg auf die Seegrube

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S0 leicht
Dauer
2:00 h
Länge
9,9 km
Aufstieg
1.058 hm
Abstieg
23 hm
Max. Höhe
1.900 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Die mittelschwere Tour zur Seegrube zählt zu den spektakulärsten Mountainbiketouren in der Nordkette oberhalb Innsbruck, der Landeshauptstadt Tirols. Ab der Bergstation der Hungerburgbahn steigt die Route steil ins Gebirge, bis man nach mehr als 1.000 Höhenmetern die Bergstation der Seegrube erreicht.

Hier in den steilen Schotterkaren der Karwendelgruppe genießt man einen atemberaubenden Tiefblick nach Innsbruck und die Vorfreude auf die schöne Abfahrt, lässt Bikerherzen höher schlagen. Die Tour ist als MTB-Route 506 - Seegrube (Innsbruck) markiert.

💡

Kamera nicht vergessen: Der Blick von der Seegrube auf Innsbruck ist atemberaubend.

Anfahrt

Man wählt die Autobahnabfahrt Innsbruck Ost oder Innsbruck West und fährt in Richtung Innsbruck Zentrum/Congress. Dort parken.

Parkplatz

Beschränkte Parkmöglichkeit an der Bergstation der Hungerburgbahn. Gratis Nutzung der City- oder Congressgarage in Innsbruck von 8.00 bis 18.00 Uhr bei Kauf eines Kombi-Tickets Alpenzoo, eines Einzeltickets vom Congress auf die Seegrube oder auf das Hafelekar.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Hungerburgbahn vom „Congress Innsbruck" zur Hungerburg.

Bergwelten entdecken