Tiroler Zugspitz Arena: Tajakante Klettersteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
D/E sehr schwierig 3:30 h 0,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
580 hm 1.422 hm 2.450 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der Klettersteig über die Tajakante zum Gipfelkreuz (2.450 m) des Vorderen Tajakopfs im Tiroler Wettersteingebirge reiht sich unter die schönsten Klettersteige Österreichs. Äußerst herausfordernde Passagen im D/E-Bereich wechseln sich mit Gehpassagen ab, auf denen man die Landschaft genießen kann.

Auch der teilweise versicherte Abstieg, vorbei am Drachensee und der Coburger Hütte, ist landschaftlich sehr eindrucksvoll (Trittsicherheit ist auch hier erforderlich).

Insgesamt eine lange, tagesfüllende Tour.

Wintersperre beachten! Ab Anfang Oktober.

💡

Wer möchte, kann am Seebener Klettersteig aufsteigen und auf der Coburger Hütte übernachten. Die Tajakante nimmt man dann am nächsten Tag in Angriff.

Anfahrt

Von Innsbruck oder Landeck über den Fernpass oder von Füssen/Garmisch bis nach Ehrwald. Von dort direkt zur Talstation der Ehrwalder-Almbahn.

Parkplatz

Parkplatz bei der Ehrwalder-Almbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Ehrwald und mit dem Bus weiter zur Ehrwalder Almbahn.

Coburger Hütte
Was für ein Postkartenidyll: Rund 250 m unterhalb der Coburger Hütte (1.920 m) liegt glasklar der Seebensee, in dem sich das Zugspitzmassiv spiegelt, welches gegenüber der Hütte thront. Dieser Anblick ist freilich nur einer von vielen Günden, den 1901 auf einem Sattel in der Mieminger Kette in Tirol eröffneten Stützpunkt zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu besuchen. Umgeben ist er von den Gipfeln Sonnenspitze, Drachenkopf, Marienbergspitze, Grünstein, Tajakopf und den Griesspitzen. Etwas oberhalb der Hütte liegt nicht minder idyllisch der Drachensee, nur fünf Minuten entfernt der Klettergarten Coburger Hütte mit rund zehn Routen der Schwierigkeitsgrade 4 bis 6 lt. UIAA. Nochmals rund 20 Minuten weiter in Richtung Wandfuß des Drachenkopfs findet man den Klettergarten Colosseum mit fünf Routen der Schwierigkeiten 7 bis 9- laut UIAA. Aber nicht nur Kletterer, auch Bergsteiger, Wanderer und Skitourengeher genießen vielfältige Möglichkeiten. Die Hütte ist darüber hinaus Teil des Weitwanderwegs Via Alpina und des Adlerwegs, der durch ganz Tirol führt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Klettersteige • Tirol

Geierwand Klettersteig

Dauer
1:30 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
0,4 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
– – – –
Klettersteige • Bayern

Mauerläufersteig

Dauer
4:30 h
Anspruch
D/E sehr schwierig
Länge
3,5 km
Aufstieg
280 hm
Abstieg
280 hm
Klettersteige • Tirol

Lachenspitze Nordwand

Dauer
1:15 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
0,3 km
Aufstieg
265 hm
Abstieg
– – – –
Klettersteige • Bayern

Ettaler Manndl

Dauer
3:45 h
Anspruch
A/B leicht
Länge
6 km
Aufstieg
756 hm
Abstieg
756 hm

Bergwelten entdecken