Torre Wundt - Südwand, Mazzorana (Dolomiten-Cadinigruppe)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
IV 4:30 h 2,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
670 hm 670 hm 2.517 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Ein wahres Dorado für Kletterer sind die Cadinispitzen über Missurina in Südtirol. Der Torre Wundt ist zwar nicht der höchste, aber wohl der markanteste Gipfel der Berggruppe.

Mehrere Faktoren machen diese Kletterroute in den Dolomiti d'Ampezzo so beliebt. Die Felsqualität ist sehr gut, der Schwierigkeitsgrad mittel und auch die Nähe zur Fonda-Savio-Hütte lockt Kletterer an.

Steile Kamine bestimmen die Tour und die Überhänge können mit Hilfe der vielen Henkel ohne große Probleme überwunden werden.

 

💡

Die Fonda-Savio-Hütte verfügt über 20 Betten und 20 Lagerplätze.
Da sich die Touren rund um die Hütte großer Beliebtheit erfreuen, sollte man sich rechtzeitig um eine Reservierung kümmern.

Anfahrt

Von Toblach (Dobbiaco) bzw. Cortina d'Ampezzo nach Misurina. Hier abzweigen Richtung Auronzohütte/Drei Zinnen und mautfrei ca. 2 km bis zum Parkplatz der Fonda-Savio-Hütte.

Parkplatz

Parkplatz der Fonda-Savio-Hütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Autobusse (SAD) von Toblach bzw. Cortina d'Ampezzo nach Misurina und weiter Richtung Auronzohütte bis zum Parkplatz der Fonda-Savio-Hütte.

Fonda-Savio-Hütte
Hütte • Venetien

Fonda-Savio-Hütte (2.367 m)

Die Fonda-Savio-Hütte ist eine familienfreundliche und gemütliche Schutzhütte in der Cadinigruppe (Cadini di Misurina), ein Gebirgszug, der den südlichen Abschluss der Sextener Dolomiten bildet. Die Hütte ist als Tagesausflug, dient als Stützpunkt für viele Klettertouren und kann als Etappenziel bei Wanderungen durch die Sextener Dolomiten genutzt werden. Die Hütte liegt in einer eindrucksvollen Gebirgslandschaft wird im Westen vom Misurinasee, im Norden von den Drei Zinnen und im Süden und Osten vom Ansieital begrenzt und gilt als Paradies für Kletterer.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken