Zweiter Sellaturm (Nordwand): Fata Morgana

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
VII - 3:30 h 2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
250 hm 190 hm 2.598 m

Zweiter Sellaturm (Nordwand) - Eisendle/Kammerlander: Fata Morgana (1 Passage VII+m meist VI und V+). Phantastisch elegante Plattenkletterei an bestem Fels, schon häufig wiederholt. Die Route ist völlig „clean" zu gehen und sollte von Haken verschont bleiben. In die zur Sicherung nötigen Sanduhren sind meist schon Schlingen eingeknotet. Mitnahme von Reserveschlingen ratsam. 230 m hoch, 250 Klettermeter. Schöne Route in den Südtiroler Dolomiten.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Dolomiten – Sella und Langkofel" von Richard Goedeke, erschienen im Bergverlag Rother.

Für klassische Touren in den Dolomiten empfiehlt es sich einen Satz mittlerer Friends, Klemmkeile, verlängerbare Express-Schlingen und Bandschlingen für Standplatzbau und als Sicherungsmittel mitzunehmen.

Südtiroler Speck und Schüttelbrot ist die ideale Verpflegung am Gipfel.

Auf dieser Tour ist Magnesium hilfreich.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Waidbruck oder Klausen und von dort ins Grödental nach Wolkenstein zum Sellajoch

Parkplatz

Parken am Sellajoch, östlich des Gasthauses Maria Flora

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Waidbruck oder Klausen und dem Bus nach Wolkenstein. Mit dem Bus weiter zum Sellajoch.

Klettern • Trentino-Südtirol

Cojote

Dauer
2:00 h
Anspruch
VIII
Länge
2,3 km
Aufstieg
81 hm
Abstieg
135 hm

Bergwelten entdecken