Lizumer Reckner und Geier von der Lizumer Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 2:33 h 4,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
867 hm 867 hm 2.886 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Zu den zwei höchsten Gipfeln der Tuxer Alpen: Die schöne Bergtour in der Tiroler Region Hall-Wattens startet von der Lizumer Hütte (2.019 m) und führt über Almwiesen auf den Geier (2.857 m). Für die letzten Höhenmeter auf den Lizumer Reckner (2.886 m) werden dann noch mal Kletterfertigkeiten benötigt, allerdings sind die Stellen leicht und überschaubar - Seilsicherung vorhanden.

Die Lizumerhütte ist über den Lizumer Zirbenweg erreichbar und ist auch ein Ziel der Glungezer-Geier Route.

💡

Für Geologen und die es noch werden wollen: Am Gipfel des Lizumer Reckners kommt der seltene Blauschiefer vor.

Anfahrt

A12 Inntalautobahn bis Abfahrt Wattens, über den Wattenberg nach Walchen.

Parkplatz

Großer kostenloster Parkplatz in Walchen/Wattental.

Lizumer Hütte
Die Lizumer Hütte (2.019 m) im Skitouren- und Wandergebiet Wattentaler Lizum in den Tuxer Alpen gilt als eine der schönsten Hütten Österreichs. Sie liegt an einem Knotenpunkt von zwölf Trekking-Routen. Von der Hütte führen mindestens 20 Skitouren zu Gipfeln wie Geier oder Naviser Kreuzjöchl. Sie steht auch im zweitgrößten Truppenübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres. Daher kann es zu befristeten Sperren von Wegen rund um die Hütte kommen. Das fast ganzjährige bewirtschaftete Schutzhaus verfügt über ein umfangreiches und vielfältiges Angebot. Neben künstlichen Kletterwänden, Hüttenteich, Almkäserei, Bibliothek bietet die Lizumer Hütte ein permanentes Lawinen-Verschütteten-Suchgerät-(LVS)-Camp mit Checkpoints. Denn Hütte allein zu sein, ist in bestimmten Alpen-Regionen längst nicht mehr ausreichend, um so zu wirtschaften, dass auch notwendige Zukunftsinvestitionen möglich werden. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Kitzbüheler Horn

Dauer
2:00 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
4,4 km
Aufstieg
385 hm
Abstieg
385 hm

Bergwelten entdecken