Ankogel ab Bergstation Ankogelbahn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 2:00 h 3,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
676 hm 74 hm 3.252 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Eine anspruchsvolle und aussichtsreiche Tour auf den historisch bedeutenden Gipfel des Ankogel (3.252 m) im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten. Man genießt ein herrliches Panorama auf die Ankogel-Gruppe.

💡

Der bereits im Jahr 1762 zum ersten Mal bestiegene Ankogel gilt als der am frühesten betretene Gletschergipfel der Ostalpen - hier befindet sich sozusagen die „Wiege des Alpinismus".

Anfahrt

Von Mallnitz Richtung Talende, zur Talstation der gleichnamigen Bergbahn fahren.

Parkplatz

Großer Parkplatz im Bereich der Talstation der Ankogel-Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Parkplatz Ankogelbahn wird vom Nationalpark-Wanderbus in den Sommermonaten mehrmals täglich angefahren.

Das Hannoverhaus in der Abenddämmerung
Hütte • Kärnten

Hannoverhaus (2.565 m)

Das neue, moderne Hannoverhaus (2.565 m) liegt etwas unterhalb der Ankogelbahn am Etschsattel in der Ankogelgruppe. Talort ist Mallnitz in Kärnten. Von der Schutzhütte aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Dolomiten, die Julischen Alpen und einen Großteil der Hohen Tauern. Das Haus ist ein wichtiger Stützpunkt, da es direkt am Alpenhauptkamm, am Tauernhöhenweg und neben der Skipiste des Ankogels liegt. Vor allem Bergsteiger und Bergwanderer, aber auch Skitourengeher, Skifahrer und Familien kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Aufgrund der einfachen Erreichbarkeit mit der Ankogelbahn ist das Schutzhaus auch bestens für Tagesausflüge geeignet.   
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Am Pasterzengletscher

Dauer
3:30 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
8,7 km
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm

Bergwelten entdecken