Pilgerweg Osttirol - Etappe 2: Sajathütte – Eisseehütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T5 sehr schwierig 5:00 h 5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
660 hm 750 hm 3.091 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Am zweiten Tag des Kreuzweg Prägraten, dem Osttiroler Pilgerweg, von der Sajathütte über Schernerskopf, Kreuzspitze, Tulpscharte, Tulpspitze und Zopetscharte bis zur Eisseehütte kommt man in den Genuss des ersten hochalpinen Abschnitts.  Im Frühsommer sind hier in der Venedigergruppe u. U. noch sehr steile Schnee/Firnfelder zu begehen. Oftmals sind deshalb Steigeisen oder Grödel erforderlich. Manchmal ist sogar ein Bergseil ratsam.

Insgesamt eine gelungene Wanderung, in Tirol, die auf maximale 3.091 m auf der Tulpspitze führt.

💡

Unterwegs bietet sich ein grandioses Panorama auf den Großvenediger, den Großglockner und die Dolomiten.

Entlang der Wanderung befinden sich auch leichte Klettersteige und Kletterpassagen. Manche Stellen sind auch ausgesetzt.

Insbesondere für Kinder ist bei zahlreichen exponierten und ausgesetzten Passagen eine zusätzliche Seilsicherung erforderlich.

Eisseehütte
Hütte • Tirol

Eisseehütte (2.521 m)

Die urige Eisseehütte liegt oberhalb der Osttiroler Ortschaft Prägraten im oberen Timmeltal und in unmittelbarer Nähe des wunderschönen Nationalparks Hohe Tauern. Besonders Gipfelstürmer kommen hier voll auf ihre Kosten: Die Hütte ist Ausgangspunkt für die Besteigung von insgesamt 10 Dreitausendern, die jeweils in maximal 3-4 Stunden bestiegen werden können. Der idyllische und glasklare Eissee liegt ca. 45 Minuten von der Hütte entfernt. Außerdem sind Wanderungen zu anderen Hütten wie der Sajathütte (2.600 m) oder der Johannishütte (2.121 m) sind zu empfehlen. Im Winter sind in der Region der Venedigergruppe auch vielfältige Skitouren möglich.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Weiße Spitze

Dauer
5:45 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
9,1 km
Aufstieg
1.290 hm
Abstieg
1.241 hm
Wandern • Kärnten

Ochenladinspitz: Variante1

Dauer
4:00 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
7,9 km
Aufstieg
1.290 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken