16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Büelenhorn

Büelenhorn

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
WS- mäßig
Dauer
5:50 h
Länge
6,8 km
Aufstieg
1.227 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.806 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
    Anzeige

    Wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderung zum Büelenhorn - einem prachtvollen Aussichtsberg in den Albula-Bergen Graubündens.

    Wegbeschreibung
    Vom Parkplatz weg schlendert man durch das malerische Dorf Monstein. Am besten, man hat einen zügigen Schritt, ansonsten will man sich gleich in eines der gemütlichen Stuben oder angenehmen Terrassen unter einen Sonnenschirm setzen. Aus dem Dorf heraus folgt man der Beschilderung nach Inneralp. Dieser erste Weg führt durch wunderschöne Lärchenwälder und einige Kuhweiden.

    Nach und nach erreicht man die etwas verstreuten Alpen - die Unteralp, die Mittelalp und am höchsten den Mäschenboden. Der Blick auf dieses Tal ist wie ein Gemälde. Vom Mäschenboden hält man sich am rechten Rand dieser kleinen Ebene, folgt dem nun winzigen Trail gegen Südwesten.

    Der Weg ist teilweise ausgewaschen, die Linie ist eindeutig - weder in die Schutthänge des nach Süden begrenzenden Mäschengrats noch in die steilen Wiesenhänge des im Norden einschneidenden Chüebergs. Stattdessen immer mäßig ansteigend gegen das Büelenhorn, welches in dieser Umgebung nicht besonders imposant wirkt.

    Sobald man das Talende erreicht, steilt sich der Anstieg an. Hier können noch viele, großflächige Altschneefelder vorhanden sein. Am besten quert man nördlich zu einer Einsattelung, sollte der Weg nicht sichtbar oder schneefrei sein. Südlich der Einsattelung führt die Linie direkter zum Büelenhorn, der Hang ist aber steiler und der Untergrund sehr lose.

    Von der Einsattelung ist der Weg zum Gipfel eine Sache von Minuten. Von hier oben geniesst man einen fantastischen Rundumblick - mit dem Piz Kesch als prominentesten Gipfel der näheren Umgebung.

    Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

    💡

    Perfekter Ausgangspunkt für weitere Touren oder auch nur einen gemütlichen Abend ist das urchige Bergrestaurant und Hotel Ducan in Monstein. Hier laden das Saunahüüsi und die über 100-jährige Arvenstube zum Relaxen & Erholen ein.

    Anfahrt

    Von Tiefencastel nach Davos. Wenige Kilometer vor Davos (kurz nach Bahnhof Davos Monstein) Abzweigung rechts nach Monstein nehmen. Die steile, aber gut befestigte Straße hinauffahren und parken.

    Parkplatz

    Parkieren kurz vor dem Ortseingang auf der rechten Seite.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Entweder mit der Bahn zum Bahnhof Davos Monstein und dann mit dem Bus hinauf oder direkt von Davos mit Bus nach Monstein.

    Bergwelten entdecken