16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Sudetendeutsche Hütte von der Rudolfshütte

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
7:00 h
Länge
14,8 km
Aufstieg
1.454 hm
Abstieg
1.089 hm
Max. Höhe
2.823 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis August
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Ein äußerst imposanter, dafür aber auch langer und nicht ganz einfacher Weg zur Sudetendeutschen Hütte auf 2.656 m in der Granatspitzgruppe im Nationalpark Hohe Tauern führt von der Rudoflshütte über den Silesia Höhenweg, der auch Teil der Glocknerrunde ist. 
 

💡

Falls das Wetter für die beschriebene Hüttentour zur Sudetendeutschen Hütte gerade nicht passt, kann man getrost die Wartezeit in und um die Rudolfshütte verbringen, denn die Hütte trägt ihren Beinamen „Berghotel” nicht zu Unrecht: Im Sommer begeistern geführte Wanderungen im Nationalpark mit Wildbeobachtung.

Weiters gibt es auf der Rudolfshütte eine Indoor-Kletterwand, einen Wellnessbereich mit Hallenbad und Sauna, eine Kaminbar, Tischtennis, Billard, Tischfußball, diverse Gesellschaftsspiele und ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

Anfahrt

Von Zell am See über Niedernsill nach Uttendorf ins Stubachtal bis zum Enzinger Boden.

Mit der Weißsee-Gletscherwelt-Bahn hinauf zum Berghotel Rudolfshütte am Weißsee.

Parkplatz

Parkplatz beim Enzinger Boden. 

Bergwelten entdecken